Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner ALLEINE
Infos
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Hilfe Hilfe
FAQ FAQ-Allgemein
FAQ FAQ-Foren
Teilnahmebedingungen Teilnahmebed.
Unterstützung Unterstützung
Tops und Flops Tops und Flops
Tops und Flops Downloads
Vereinsmitglied werden
verwitwet.de-Shop
weiterempfehlen
jung verwitwet e.V. auf facebook
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Chat
Internetfavoriten
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Rund um die Homepage
Veranstaltungen
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
ursula4720:07
130920:07
mudinjuh20:05
dolly301020:02
bear20:02
Vereinsmitglied Quasi20:02
lomsch19:58
anna3519:58
hopeful719:57
Monschi3819:56
Stern6719:54
marge19:48
Anna5219:48
Vereinsmitglied elefanti19:48
Vereinsmitglied Klaus5019:48
Schatten1419:46
MoaM19:46
noreturn19:45
49Janne6519:43
Vereinsmitglied Maike4919:42
Vereinsmitglied uno19:41
Vereinsmitglied core119:40
bose19:32
Vereinsmitglied Rixte19:28
Bernd5519:10
pebbles01:20
   
Besucher: 5497237
Communitymitglieder: 10136
Vereinsmitglieder: 253
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 25.10. 19:28
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 6000 wichtigsten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
...und das Leben bekommt mich zurück
Hinweise, Fragen und Antworten zu den Foren

Große Teile dieser FAQ mit freundlicher Genehmigung von saarhoo.de.
Dort erstellt in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für Datenschutz Saarland .


Allgemein

    Warum gibt es verschiedene Foren bei verwitwet.de?

      Die Foren von verwitwet.de sind recht gut besucht. Um die verschiedenen Fragen und Anliegen der Nutzer ein wenig zu strukturieren, wurden verschiedene Themen-Foren angelegt.

      So fällt es leichter, bereits vorhandene Fragen oder Antworten zu einem Thema zu finden. Daher solltest du darauf achten, dass dein Beitrag in das entsprechende Forum passt.

    nach oben

    Wie kann ich erkennen, ob ich ein neues Thema eröffne oder auf einen Beitrag antworte?

      Du eröffnest ein neues Thema, wenn über dem Eingabeformular der Hinweis "Neuer Eintrag" steht. Dein Eintrag steht also anschließend ganz oben in der Liste der Beiträge.

      Wenn du auf einen Beitrag antwortest, steht über dem Eingabeformular der Hinweis "Deine Antwort:" und darüber der Beitrag, auf den du dich beziehst. Deine Antwort befindet sich dann nach dem Speichern unterhalb des beantworteten Beitrages.

    nach oben

    Warum sollte ich die Vorschau nutzen?

      Mit der Vorschau-Funktion besteht die Möglichkeit, sich den Text noch mal genau durchzulesen und ihn auf Inhalt und Rechtschreibung zu prüfen.

      Wenn du dann noch etwas ändern willst, ist dies im Eingabefeld durch einfaches Überschreiben oder Ergänzen möglich.

      Mein Tipp: Nutze die Vorschau-Funktion so oft, bis du mit deinem Beitrag 100%ig zufrieden bist.

    nach oben

    Wie kann ich meinen Beitrag wieder ändern?

      Möchtest du deinen Beitrag ändern/ergänzen oder du hast ihn versehentlich vor Fertigstellung abgeschickt?

      Das ist kein Problem. Du kannst deinen Text jederzeit korrigieren, ergänzen oder weiterschreiben.

      Hierzu rufst du deinen Beitrag einfach auf (auf "antworten" klicken) und klickst auf den Link "bearbeiten", den du links unter deinem Beitrag findest.

    nach oben

    Wie kann ich auf eine andere Internetseite verlinken?

      Grundsätzlich solltest du dich vergewissern, ob ein Link auf eine andere Internetseite überhaupt erlaubt ist (siehe unten).

      Wenn du dir dabei sicher bist, hast du zwei Möglichkeiten:

      1. Du trägst die URL (Internetadresse) - mit oder ohne http:// - in das entsprechende Feld des Eingabeformulars oder
      2. du integrierst die URL mit http:// in deinen Beitrag

      Beachte dabei, dass sich die andere Internetseite immer in einem neuen Fenster öffnet.

    nach oben

    Wie kann ich auf eine andere Seite von verwitwet.de verlinken?

      Die URLs (Internetadressen) von verwitwet.de sind teilweise sehr lang und unübersichtlich. Diese kannst du aber meistens kürzen. Z.B. wird aus folgender Adresse aus dem Bereich Wissenswertes:

      http://verwitwet.de/
      baseportal/wissenswertes.pl?htx=/verwitwet.de/wissenswertes/wiki&uid=abcdef&sid=1046548465461&kennung=4

      einfach diese Adresse:

      http://verwitwet.de/baseportal/wissenswertes/wiki&kennung=4

      Die grünen Teile

      • .pl?htx=/verwitwet.de/wissenswertes
      • &uid=abcdef&sid=1046548465461

      kann man also weglassen.

      Im Zweifel nutze einfach die Vorschaufunktion um den Link zu testen.

      Beachte, dass man Links zu den internen Foren nur öffnen kann, wenn man bei verwitwet.de eingeloggt ist.

    nach oben

    Hilfe, mein Forumsbeitrag ist weg, weil das System mich ausloggt...

      Aus Sicherheitsgründen ist die sogenannte Sitzung bei verwitwet.de auf 30 Minuten begrenzt. Du kannst dich nach einem Login bis zu 30 Minuten auf einer Seite von verwitwet.de lesend oder schreibend aufhalten und bleibst dabei eingeloggt. Dabei wird Tätigkeit des Schreibens vom System nicht als Bewegung erkannt. Dauert das Schreiben eines Textes länger als 30 Minuten, geht das System davon aus, dass du nicht mehr online bist und loggt dich automatisch aus.

      Wenn du jetzt tatsächlich einen längeren Text im Forum geschrieben hast und das Ausloggen passiert gerade in dem Moment, in dem du das Formular abschickst, geht dieser Text nicht verloren. Logg dich einfach direkt oben links wieder ein (wichtig: die Seite dabei nicht wechseln!) und das Abschicken des Formulars wird weiter verarbeitet.

    nach oben

Wie soll ich mich in den Foren verhalten?

    Auf niveauvolle Beiträge kannst du stolz sein!

      Denke daran, dass die Foren-Beiträge prinzipiell weltweit von jedem Surfer gelesen werden können und schreibe daher die Beiträge so, wie du sie auch anderen Leuten unter Beisein von Zeugen von Angesicht zu Angesicht sagen würdest. Dabei achte auf Stil, Form und Niveau, so dass du auf deine Beiträge stolz sein kannst. Bedenke auch immer, dass schnell Missverständnisse entstehen können, vor allem durch Humor und Sarkasmus oder zu eiliges Posten. Die Anrede unter den Nutzern von verwitwet.de ist immer das Du.

    nach oben

    Bevor du in die Luft gehst... Versuche auch, andere Meinungen zu akzeptieren!

      1. lesen, 2. denken, 3. antwortenSollte dir beim Lesen der Postings Anderer etwas nicht gefallen oder gar ärgern, lies es noch einmal, da du erst einmal annimmst, dass der Poster es positiv gemeint hat. Bevor du meinst, deinem Ärger Luft machen zu müssen, schreibe den Beitrag offline und schlafe möglichst erst einmal drüber. Du bemühst dich um Sachlichkeit, vermeidest Verallgemeinerungen, Verunglimpfungen, Mutmaßungen und Verbalaggressionen. Manch Einer hat schon im ersten Ärger Beiträge missverstanden und anonymes Posten verleitet Einige zu unüberlegten Handlungen. Bei allem Engagement für die Sache respektiere auch die Meinung Anderer und mache sie nicht nieder, wenn sie nicht der gleichen Auffassung sind, dann verletze auch nicht deren Persönlichkeitsrecht.

    nach oben

    Du magst Foren ohne Werbeunterbrechungen!

      Du machst in den Foren (und im Chat) keine Werbung für andere Homepages, Chats, Foren oder einzelne Seiten. Du verlinkst möglichst nicht auf Dritt-Angebote, von deren Rechtssicherheit du nichts weißt bzw. die du nicht daraufhin geprüft hast und begehst somit keine Rechtsverletzungen. Dadurch vermeidest du Haftungsprobleme für dich und verwitwet.de bzw. dessen Betreiber.

    nach oben

    Nicht mit fremden Federn schmücken!

      Wenn du in anderen Angeboten interessante Infos oder Beiträge findest, fasse sie zusammen und stellen diese ins Forum, statt einen bequemeren Link zu setzen oder gar den ganzen Beitrag ohne Zustimmung des Urhebers zu kopieren, dann gibt es auch keine Urheberrechtsprobleme.

    nach oben

    Schütze die Daten anderer! Dann werden auch Deine Daten geschützt.

      Nennen keine Namen, Adressen, Telefonnummern und sonstige personenbezogene Daten von Leuten die dir dazu keine Zustimmung gegeben haben, dann verstößt du auch nicht gegen den Datenschutz. Veröffentliche keine Briefe oder eMails, auch nicht auszugsweise, dann verstößt du auch nicht gegen das Brief- oder Fernmeldegeheimnis.

    nach oben

    Geschriebenes bleibt unter uns.

      Gegenseitiges Vertrauen ist eine wichtige Grundlage für die Community von verwitwet.de. Daher ist es wichtig, dass alle Beiträge, die in den Foren (oder im Chat) veröffentlicht werden, unter uns bleiben. Ein anderweitiges Verbreiten, Vervielfältigen oder Veröffentlichen von Inhalten dieser Seite ist ohne Zustimmung des Betreibers von verwitwet.de nicht erlaubt.

    nach oben

    Suchmaschinen vergessen nichts!

      Denke daran, dass alles was in den Foren geschrieben steht, von Suchmaschinen ausgewertet werden könnte. Dadurch sind die Beiträge und eventuelle Signaturen sehr leicht über Namen oder Stichworte zu finden und zusammen zu fügen und gegebenenfalls an anderer Stelle zu verwerten, auch gegen den Poster. Sie sind sogar gerichtlich zu verfolgen. Es soll auch Surfer geben, die sich unzulässigerweise mit aufgefundenen Beiträgen ein eigenes elektronisches Archiv aufbauen. Die Postings sind keine lockeren Gespräche am Stammtisch, deren Statements unter uns bleiben und bei denen am nächsten Tag schon das meiste vergessen ist, sondern können von jedem mitgelesen werden, wobei der Poster damit rechnen muss, dass alles gegen ihn verwendet werden kann. Die Suchmaschineneinträge bleiben im Prinzip ein Leben lang bestehen und sind jederzeit auswert- und personenbeziehbar.

    nach oben

    Schone den Moderator!

      Reize nicht die rechtlichen Grenzen einzelner Beiträge durch Tricks, Umschreibungen oder Varianten aus, sondern denke auch mal über die Belastung des Moderators nach, dann erleichterst du auch diesem die Arbeit.

    nach oben

    Rote Karte? Nur, wenn der Spaß aufhört.

      Jedes Mitglied der Community von verwitwet.de erklärt sich bei der Registrierung automatisch bereit, diese Regeln und Bedingungen anzuerkennen und sie zu beachten. Ist dies der Fall, ist eigentlich alles in Butter und niemand muss sich aufregen und es macht allen Spaß, in den Foren zu surfen und sich mit Beiträgen zu beteiligen. Ansonsten bleibt dem Betreiber nur die Pflicht, zur Vermeidung von Haftungsrisiken für die Poster selber, für verwitwet.de und dem Verantwortlichen insgesamt, notfalls moderierend einzugreifen und bei Kenntnisnahme eines schuldhaften Verstoßes den Verursacher auszuschließen, aber jeder Vernünftige wird das sicher einsehen.

    nach oben

    Wie soll ich mich verhalten, wenn ich einen Beitrag entdecke, der gegen die Teilnahmebedingungen verstößt?

      Auf keinen Fall auf den Beitrag antworten!

      Die Autoren provozierender Beiträge wollen Aufmerksamkeit erhalten. Durch aufgeregtes Anworten bekommen sie genau diesen Wunsch erfüllt.

      Man verhällt sich richtig, indem man den Beitrag ignoriert und den Admin (Oliver) einfach per Mail oder über das Postamt darüber informiert.

    nach oben

Haftungsfragen und Rechtsfolgen bei den Foren?

    Trotzdem andere gelinkt? Das kann Folgen haben.

      Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Neben dem Copyright und möglichen Verletzungen kommen u. a. auch Haftungsfragen für Links, negative Bewertungen von Firmen, Markenrechtsverletzungen z. B. bei Logos, Wortmarken und Veröffentlichungen von Betriebsgeheimnissen hinzu. Bei Links muss sich der Poster eigentlich zuvor vom gelinkten Anbieter bestätigen lassen, dass dieser einen Link zulässt und dabei prüfen, ob die gelinkten Seiten keine Rechtsverletzung (z. B. Copyright, Markenrecht, sexistisch, rassistisch, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte) beinhalten. Das gilt auch dann, wenn der Foren-Betreiber ausdrücklich vorab eine Haftung z. B. für Beiträge von Forenteilnehmern oder Gästebüchern ablehnt. Nach einer gewissen Zeit der möglichen Kenntnisnahme muss er sich diese Daten/Meinung "zurechnen lassen" und übernimmt damit die Haftung für Rechtsfolgen. Inzwischen sind auch Abmahnvereine völlig unabhängig von den betroffenen Firmen oder ohne öffentlichen Auftrag gegen teures Geld tätig und kassieren nur für ihre Hinweise auf Rechtsverletzungen. Das kann teuer werden. Aus diesen Gründen muss der Forenbetreiber gegebenenfalls moderierend eingreifen, um zivil-, verwaltungs- und strafrechtliche Konsequenzen z. B. bei ehrverletzenden, sexistischen, rassistischen, extremistischen und datenschutzverletzenden Texten zu vermeiden.

    nach oben

Welche Rechtsverletzung gibt es? Was sind die Folgen?

    Persönlichkeitsrechtsverletzung

      Wer andere Poster persönlich angreift bzw. verunglimpft begeht eine Persönlichkeitsrechtsverletzung.

    nach oben

    Datenschutzverletzung

      Wer Namen, Adressen, E-Mails und Funktionen Anderer postet, begeht eine Datenschutzverletzung.

    nach oben

    Fernmeldegeheimnis

      Wer E-Mails, auch auszugsweise, in Foren kopiert, verletzt das Fernmeldegeheimnis.

    nach oben

    Briefgeheimnis

      Wer Briefe, auch auszugsweise, in Foren kopiert oder zitiert, verletzt das Briefgeheimnis.

    nach oben

    Urheberrechtsverletzung

      Wer Zeitschriftenartikel, Print- oder Onlinefotos oder Postings von Anderen kopiert oder sonst wie veröffentlicht, begeht eine Urheberrechtsverletzung. Schadensersatzforderungen sind zu erwarten, wenn nicht ausdrücklich das Material zur Weiterverwertung frei gegeben wurde.

    nach oben

    Copyright-Verletzungen

      Wer Bilder aus Zeitschriften ohne Zustimmung des Rechteinhabers kopiert, begeht Copyright-Verletzungen.

    nach oben

    Markenrechtsverletzung

      Wer Marken-Namen, -Logos, -Schriftzüge und -Symbole ohne Zustimmung des Inhabers präsentiert, begeht eine Markenrechtsverletzung. Das gilt auch für Ähnlichkeiten.

    nach oben

    Geschäftsschädigung

      Die Verbreitung von Gerüchten wie Entlassungen, Firmenpleiten und abwertende Verwendungen von Markenzeichen ist strafbar. Wer Firmen oder Produkte pauschal verurteilt oder durch Postings dafür sorgt, dass Firmen in ihrem Verkauf beeinträchtigt werden, begeht Geschäftsschädigung.

    nach oben

    Üble Nachrede

      Hingegen ist die Meinungsbildung zu den Qualitäten eines Produktes innerhalb eines Forums zulässig, so lange keine pauschalen Abwertungen über den kritisierten Hersteller oder das Produkt enthalten sind. Beispiele:

      • Die Firma XXX hat mein Schreiben ausweichend beantwortet (zulässig).
      • Aber ich bin ja nicht anderes von Herrn XXX gewohnt , der ist ja allgemein bekannt dafür (unzulässig).

      Üble Nachrede nennt sich der Tatbestand, weil aus Einzelbeispielen eine Verallgemeinerung hergeleitet wird, die auf keinen Fall juristisch durchgehalten werden kann.

    nach oben

    Was ist, wenn ich doch das Forenrecht verletzte?

      Wenn ich die genannten Rechtsverletzungen begangen habe, reicht schon ein Hinweis bzw. eine Aufforderung zur Beseitigung, evtl. mit Fristsetzung, aus. Sollte darauf keine Reaktion erfolgen, kann der Betroffene auf Unterlassung klagen und gegebenenfalls Schadensersatz geltend machen. Außerdem kann er eine Anzeige aufgeben und dabei auf die Rechtsverletzungen hinweisen, worauf die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft tätig werden muss. Ordnungswidrigkeiten nach dem Datenschutz- und Teledienstgesetz können mit bis zu 50.000 Euro belegt werden. In kritischeren Fällen droht sogar Haftstrafe.
      Gegebenenfalls lassen sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft auch anonyme Postings an Hand ihrer IP-Adresse zum Urheber zurückverfolgen und dieser kann für sein Tun haftbar gemacht werden.

    nach oben

Ich habe das doch gar nicht gewusst?

    Nichtwissen schützt vor Strafe nicht

      Unser Rechtsstaat geht davon aus, dass sich jeder Bürger über die Rechtslage kundig machen kann. Wer Gesetze verletzt, kann sich nicht auf Nichtwissen berufen. Es gilt der Spruch: "Nichtwissen schützt vor Strafe nicht". Computerverkäufer und Service-Provider sind nicht verpflichtet, die Kunden über die Folgen ihres Handelns zu unterrichten. Sie könnten gegen eigene Kosten einen Service bieten, an dem viele aber möglicherweise gar nicht interessiert sind.

      Weder beim Computerkauf noch beim Abschluss eines Vertrags zum Internet-Zugang beim Service-Provider wird man auf die geltende komplexe Rechtslage aufmerksam gemacht. Auch in den Schulen und in der Erwachsenenbildung beschäftigt man sich vorrangig mit der Vermittlung der technischen Fertigkeiten, da es hier noch einen riesigen Nachholbedarf gibt, wenn man die jetzige Spaltung der Gesellschaft in Nutzer und Nichtnutzer aufheben will.

    nach oben

    Komplizierte Rechtslage!

      Die Rechtslage beim Internet-Surfen ist relativ kompliziert. Es gelten vor allem das Bürgerliche Gesetzbuch BGB, das Telekommunikationsgesetz TKG, das Teledienstgesetz TDG, das Teledienstedatenschutzgesetz TDDSG, der Mediendienste-Staatsvertrag MDStV und das Urheberrechtsgesetz UrhG. Hinzu kommt, dass die Gerichte alle Hände voll zu tun haben und bei der rasanten technischen Entwicklung die Anwendung dieser Gesetze fast täglich neu bewerten müssen.

    nach oben

    Der Forenbetreiber hilft!

      Der Forenbetreiber von verwitwet.de hilft den Communitymitgliedern durch Moderation der Beiträge, um möglichst Schaden für sie abzuwenden. Wer sich in die geltende Rechtslage einarbeiten will, sollte das Buch "Recht im Internet" von Prof. Thomas Hoeren lesen, das als Skript "Internet-Recht" im Internet kostenlos abrufbar ist unter ITM.

    nach oben

Welche Risiken bestehen aus Datenschutzsicht bei Foren und Gästebüchern?

    Suchmaschinen!

      Bei eigenen Beiträgen hat der Poster der Präsentation der eigenen Daten im Forum implizit zugestimmt. Bei solchen Einträgen in Gästebüchern und Foren besteht die Problematik, dass im Internet aktive Suchmaschinen alle Inhalte (einschließlich evtl. Namen, eMail-Adressen und Telefonnummern) einschließlich möglicher Signaturen auswerten und auf Anfrage bereitstellen. Dann ist es ganz leicht, nach Eingabe eines Namens in den Suchmaschinen alle Internet-Seiten (auch Foren und Gästebücher) zu finden, in denen dieser Name vorkommt und diese Informationen zu einem Persönlichkeitsprofil zu verdichten, das z. B. bei Einstellungen oder persönlichen Kontakten klar Auskunft zu persönlichen, politischen und beruflichen Interessen gibt.

    nach oben

    Suchroboter! Werbeflut-Opfer.

      Es gibt auch Suchroboter, die alle Internet-Seiten und Foren-Einträge nur nach Mail-Adressen absuchen, um diese dann an die Werbewirtschaft zu verkaufen. Aus dem Inhalt der damit verbundenen Seite kann dann auch ein Interessenprofil mit der Adresse verbunden werden, so dass die Werbung spezifisch darauf ausgerichtet werden kann, womit Streuverluste ausgeschlossen werden sollen.

    nach oben

    Spätere Löschung ausgeschlossen!

      Diese Einträge werden in den Suchmaschinen auch dann nicht gelöscht, wenn das ursprüngliche Angebot geändert oder gelöscht wird. Es besteht in der Regel auch kein gesetzlicher Löschungsanspruch (da oft die Betreiber der Suchmaschinen im Ausland ihren Sitz haben und dort das Bundesdatenschutzgesetz BDSG nicht gilt), so dass theoretisch solche Daten und Verweise ein Leben lang bestehen bleiben könnten, was z. B. Forumsteilnehmer sicher nicht wollen.

    nach oben

    Wie nutze ich die Foren von verwitwet.de sicher?

      Auch die Foren von verwitwet.de werden in Suchmaschinen abgespeichert und von Suchrobotern durchforstet. Daher sollte man in dem Beitragstext keine personenbezogenen Daten angeben.

      Dennoch kann man seine Emailadresse in dem dafür vorgegebenen Feld angeben, da dies nur für eingeloggte Mitglieder der Community sichtbar ist. Für Suchroboter und Suchmaschinen bleiben sie unsichtbar.

      Die geschlossenen Foren von verwitwet.de sind komplett unsichtbar. Daher ist hier die Angabe von persönlichen Daten ungefährlich - sofern man den anderen Mitgliedern dieser Community vertraut... ;-)

    nach oben

Die Rolle des Foren-Betreibers? Was geschieht mit den Daten?

    Haftung

      Der Forenbetreiber haftet für eventuelle Rechtsverletzungen in seinen Foren. Außerdem muss er eine Möglichkeit haben, ein Fluten der Foren durch Masseneinträge zu verhindern.

    nach oben

    Daten-Weitergabe ausgeschlossen

      Der Betreiber von verwitwet.de benutzt die ihm zugänglichen Daten nur in Verbindung mit der Betreuung der Community. Eine Weitergabe an Dritte wie z. B. auch die Werbewirtschaft ist ausgeschlossen.

      Ab und zu werden interessierten Vereinsmitgliedern, die eine Orts- oder Regionalgruppe gründen wollen, Emailadressen zur Verfügung, damit sie gezielt Communitymitglieder aus ihrer Region anschreiben können. Dabei werden aber nur Nickname, Ort und Emailadresse bekannt gegeben. Also nur Informationen, die sich jedes Vereinsmitglied auch einzeln selber heraussuchen könnte.

    nach oben

copyright © 2000-2014 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Teilnahmebedingungen  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 18.02.2011 wurde diese Seite 14351 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.07 Sekunden