Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
frausobo
22.01.20
dieloewin
22.01.20
Februar20
21.01.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Rosenduft17:18
Vereinsmitglied walko17:06
Vereinsmitglied lilawitwe16:57
Vereinsmitglied Tertu16:52
Vereinsmitglied Micka3316:49
Tanja197816:41
Vereinsmitglied Maikaefer16:34
   
Besucher: 7846014
Communitymitglieder: 11730
Vereinsmitglieder: 390
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 22.01. 17:17
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Spendenaktion: Mit Mut durch die Flut Termine von jung verwitwet e.V.:
06.03.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
27.03.20 - MV-Wochenende 2020


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Christa72 (14 Beiträge) am Dienstag, 2.Januar.2018, 19:03.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Liebe ascolina,

    Ich kann mich den anderen Beiträgen nur anschließen und möchte noch eine Sache ergänzen.

    Mein Mann ist zu Hause in unserem Wohnzimmer gestorben. Er war an Krebs erkrankt und wollte unbedingt zu hause sterben. Das war ihm sehr wichtig. Ich bin im ersten Beruf Krankenschwester und sehr froh darüber, dass ich ihm diesen Wunsch mit Unterstützung eines Pflegedienste, Freunden und Familie erfüllen konnte.
    Er war auch noch 24 Stunden hier aufgebahrt. Freunde und Familie konnten sich so verabschieden. Das war sehr würdevoll und intim.

    Ich fühle mich in unserer Wohnung geborgen und könnte sie niemals aufgeben.
    Ich sehe, wenn ich mich dort aufhalte nicht nur meinen toten Mann, ich sehe auch die vielen schönen Momente.
    Auch hat das Erlebnis meinen Mann hier begleitet zu haben den Moment seines Todes hier erlebt zu haben, und die Erinnerung daran, mich nochmals stark mit ihm verbunden.
    Ich spüre überall seinen Verlust, egal wohin ich gehe. Beim Einkäufen, im Kino, bei den gemeinsamen Freunden, bei Artzbesuchen, im Theater,...Wenn ich Orte das erste Mal ohne ihn besuche, ist es besonders schlimm.
    Ich denke wir können den Erinnerungen nicht entfliehen, sie sind überall. Mit der Zeit verblassen die sehr schmerzvollen Erinnerungen und die freudigen treten in den Vordergrund. Dies ist für mich ein kleiner Trost in meiner Trauer.

    Alles liebe für das Jahr 2018, mit vielen schönen Erinnerungen die uns niemand nehmen kann!
    Christa

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von ascolina (75 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 19:53.

  Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo im neuen Jahr,

    vielleicht liegt es noch am Silvesterblues aber ich überlege ob ich es emotional schaffe weiterhin in unserer Wohnung zu leben.

    Wie war/ist das bei Euch?

    Traurig nachdenklich. ascolina



Beitrag von maks2708 (341 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 20:40.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo ascolina,

    Deinen Wunsch nach einer räumlichen Veränderung kann ich gut nachvollziehen. Mir hat zu diesem Thema damals ein guter Freund geraten, innerhalb eines Jahres möglichst keine wichtige/weitreichende Entscheidung zu treffen. Ich habe mich daran gehalten und für mich war es ein guter Rat. Ich habe die gemeinsame Wohnung nach und nach zu "meiner" Wohnung umgestaltet und mir dabei die Zeit gelassen, die ich brauchte. Wichtig dabei ist natürlich, dass Du die Wohnung alleine auch bezahlen kannst.

    freundliche Grüße

Beitrag von Alanna (64 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 20:42.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo ascolina,

    in den ersten Wochen nach dem Verlust meines Partners hatte ich diese Gefühle auch. Mittlerweile aber fühle ich mich in unserer letzten gemeinsamen Wohnung geborgen - es ist schön zu wissen, dass er hier seine Spuren hinterlassen hat.
    Mein Lieber ist jedoch nicht in unserer Wohnung, sondern im Krankenhaus verstorben. Wäre es anders gewesen, wüsste ich nicht, ob ich mir nicht doch eine andere Bleibe suchen würde.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für das Neue Jahr mit all seinen Herausforderungen und immer wieder auch erfüllte Momente

    Alanna

    *** editiert von Alanna am Montag, 01.01.2018, 20:43 ***

Beitrag von Katjes136 (27 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 21:00.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo ascolina,

    kurz nach dem Tod meines Mannes hatte ich auch für einen kurzen Moment den Gedanken dass ich es nicht in unserer Wohnung aushalten könnte.

    Als wir den Mietvertrag für unsere Traumwohnung unterschrieben war er noch gesund, alles lief einfach super bei uns. Während wir mit großer Vorfreude Tapeten, Möbel etc. aussuchten wurde bei ihm Nierenkrebs festgestellt. Dann folgten OP, Chemo und Bestrahlung und mittendrin der Umzug. 6 Monate durften wir noch zusammen dort leben und hatten während der schlimmen Zeit des Abschiednehmens unser intensivstes Zusammensein. Ich hänge wohl deswegen sehr an dieser Wohnung. Es ist mein Zuhause, ich fühle mich dort sicher und sehr wohl. Ich kann aber auch nachvollziehen wenn Menschen sagen dass sie nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung/Haus leben können.

    Hör auf Dein Gefühl dann wirst Du das Richtige machen.

    Liebe Grüße
    Katjes

Beitrag von Deira (22 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 21:07.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Guten Abend zusammen,ich bin ja noch nicht so lange hier und es erstaunt mich, daß in der Trauer wohl die verschiedensten Menschen oftmals ganz ähnliche Empfindungen haben ...Ich wollte in der allerersten Zeit nicht nur umziehen ,sondern direkt auswandern ...wenn ich mich nicht gerade suizidalen Wünschen hingegeben habe ...die aber sehr schnell wegen unseres gemeinsamen Sohnes verflogen sind ...könnte ich ihm und meiner Familie/Freunden dann doch nicht antun ...mittlerweile fühle ich mich hier Zuhause -von ALLEN Orten an denen ich sein könnte- am wohlsten .Ich brauche sehr viel Ruhe gerade und heimische Geborgenheit ,in die ich mich immer wieder zurück ziehe .Und die vertraute Umgebung tröstet mich auch irgendwie ...am liebsten bin ich in der Wohnküche - das Porträtvon der Trauerfeier meines Mannes steht auf dem Esstisch und immer stehen frische Blumen dabei und eine Kerze und es beruhigt mich ihn noch so nahe bei mir zu haben .Die Stimmung in diesem Raum ist auch sehr beruhigend und friedlich - so als wenn er als tröstende Energie auch dort wäre .Silvester allerdings könnte ich nicht hier Zuhause sein ...bin zu meiner Schwester gegangen(meine Ma,mein Sohn ,meine drei Nichten/Neffen und der Mann meiner Schwestern waren dort )und habe dort übernachtet - das war eine gute Entscheidung & ganz gute Ablenkung ...- aber am nächsten Morgen war es mir zu viel und ich war auch sehr betrübt zurecht und bin schnell nach Hause in die Stille gegangen ...da ging es mir sofort wieder besser ...

Beitrag von Fabiane (114 Beiträge) am Montag, 1.Januar.2018, 21:08.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Liebe Ascolina,

    dass Du Dir diese Frage so stellst zeigt ja wohl schon, dass Du Dich in Deiner Wohnung unwohl fühlst. Du bist noch nicht lange alleine und da ist es ganz klar, dass Du den Verlust immer und überall spürst, vor allem alleine in der Wohnung, wenn die Ablenkungen des Tages nicht mehr helfen.

    Es gibt, so scheint mir, zwei sehr unterschiedliche Arten, mit dem Schock des Todes des geliebten Partners umzugehen: radikale und baldige Trennung von vielem, das uns ständig an das erinnert, was wir verloren haben oder gerade eben alles bewahren, was mit dem Verstorbenen zu tun hat, um wenigstens lebendige Erinnerung zu haben. Das kann Garderobe oder Dinge des Verstorbenen betreffen oder eben auch die gemeinsame Wohnung.

    Ich hätte mir nicht vorstellen mögen, mich auch noch von unserer Wohnung zu trennen, in der so viele Spuren von ihm sind und war sehr dankbar, dass wir uns ein Jahr vor seinem plötzlichen Tod diese Bleibe für das kommende Alter zusammen ausgesucht und liebevoll eingerichtet haben und dass ich es mir leisten kann, hier zu bleiben. Sie ist mein Rückzugsort und Nest, in dem ich mich einigermaßen geschützt fühle und auch das Gefühl habe, dass mein Mann gerade hier noch irgendwie bei mir ist. Allerdings habe ich auch nach und nach Veränderungen vorgenommen - in einem Museum will ich ja auch nicht leben ...

    Vielleicht solltest Du mal eine Weile beobachten, ob Deine Gefühle in Bezug auf die Wohnung wirklich immer negativ sind oder ob die Wohnung Dir nicht vielleicht doch, vor allem wenn die Tage wieder länger werden und der Frühling kommt, im Hinblick auf das hier gemeinsam verbrachte Leben etwas bedeuten kann. Wenn es allerdings weiterhin nur weh tut, ist es sicher richtig und wichtig, einen Schnitt zu machen und etwas Neues zu wagen.

    Auf jeden Fall solltest Du Dir mit der Entscheidung Zeit lassen, um herauszufinden, wie Du in Zukunft leben möchtest, Dein Verlust und die neue Situation dadurch sind noch so frisch. Aber dass Dir gerade an Silvester im Hinblick auf das neue Jahr, das nun so ganz anders sein wird, solche Gedanken kommen, kann ich gut nachvollziehen.

    Liebe Grüße

    Fabiane

Beitrag von RehTse (167 Beiträge) am Dienstag, 2.Januar.2018, 09:33.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Liebe ascolina,

    wie die meisten meiner Vorschreiberinnen fühle ich mich in unserer gemeinsamen Wohnung sehr wohl und geborgen. Sie war immer mein Rückzugs- und Wohlfühlort und ist es immer noch. Mein Leben hat sich von einem Tag auf den anderen so massiv verändert, da brauche ich diese Konstante.
    Aber auch so wie Alanna muss ich sagen, dass ich nicht weiß wie es wäre, wenn mein Partner zuhause gestorben wäre. Ich glaube, das Bild seines leblosen Körpers würde mich noch viel stärker verfolgen, als es das eh schon macht.

    Und so gibt es auch hier nicht die eine richtige Antwort. Ich kann nur bekräftigen, was die anderen schon schrieben: Überstürze nichts, gebe nicht einem plötzlichen Impuls nach. Aber wenn du dauerhaft das Gefühl hast, du fühlst dich nicht mehr wohl, dann ändere was.

    Vielleicht besichtigst du bei Gelegenheit einfach mal eine andere Wohnung? Und fühlst bei dir nach, was die Vorstellung, evtl. zukünftig dort zu wohnen, in dir auslöst? Ein Zwischenschritt wäre auch eine behutsame Umgestaltung der bisherigen gemeinsamen Wohnung.

    Alles Gute,
    RehTse

Beitrag von spanisheye (33 Beiträge) am Dienstag, 2.Januar.2018, 10:12.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo,
    ich habe eine Bekannte, die drei Monate nach dem Tod ihres Mannes in eine andere Wohnung gezogen ist. Sie war damals der Meinung, sie könne in ihrer vertrauten Umgebung nicht mehr bleiben. Die Erinnerung an ihren Mann dort könne sie nicht ertragen. Heute, fast drei Jahre später, sagt sie, sie würde so gerne wieder zurück, sie habe starkes Heimweh. Sie wolle wieder nach Hause.

    Ich bin in unserem Heim geblieben und fühle mich gut. Was vielleicht auch wohl daran liegen kann, dass ich auch nach fünfzehn Monaten immer noch denke, er kommt bald wieder nach Hause.
    Liebe Grüße
    spanisheye


Beitrag von ascolina (75 Beiträge) am Dienstag, 2.Januar.2018, 18:25.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Hallo ihr Lieben,
    danke für euer Verständnis und für die Tipps und eigenen Geschichten.

    Ich nehme erst mal für mich mit, es ist noch zu früh eine Entscheidung zu treffen.bIch werde mir Zeit nehmen.

    ascolina

Beitrag von Christa72 (14 Beiträge) am Dienstag, 2.Januar.2018, 19:03.

  Re: Wohnsituation nach Verlust des Partners, der Partnerin

    Liebe ascolina,

    Ich kann mich den anderen Beiträgen nur anschließen und möchte noch eine Sache ergänzen.

    Mein Mann ist zu Hause in unserem Wohnzimmer gestorben. Er war an Krebs erkrankt und wollte unbedingt zu hause sterben. Das war ihm sehr wichtig. Ich bin im ersten Beruf Krankenschwester und sehr froh darüber, dass ich ihm diesen Wunsch mit Unterstützung eines Pflegedienste, Freunden und Familie erfüllen konnte.
    Er war auch noch 24 Stunden hier aufgebahrt. Freunde und Familie konnten sich so verabschieden. Das war sehr würdevoll und intim.

    Ich fühle mich in unserer Wohnung geborgen und könnte sie niemals aufgeben.
    Ich sehe, wenn ich mich dort aufhalte nicht nur meinen toten Mann, ich sehe auch die vielen schönen Momente.
    Auch hat das Erlebnis meinen Mann hier begleitet zu haben den Moment seines Todes hier erlebt zu haben, und die Erinnerung daran, mich nochmals stark mit ihm verbunden.
    Ich spüre überall seinen Verlust, egal wohin ich gehe. Beim Einkäufen, im Kino, bei den gemeinsamen Freunden, bei Artzbesuchen, im Theater,...Wenn ich Orte das erste Mal ohne ihn besuche, ist es besonders schlimm.
    Ich denke wir können den Erinnerungen nicht entfliehen, sie sind überall. Mit der Zeit verblassen die sehr schmerzvollen Erinnerungen und die freudigen treten in den Vordergrund. Dies ist für mich ein kleiner Trost in meiner Trauer.

    Alles liebe für das Jahr 2018, mit vielen schönen Erinnerungen die uns niemand nehmen kann!
    Christa


  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Verloren20 20.1.20, 22:24
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28
  WEIHNACHTEN   Sammy2009 17.12.19, 15:27
  Re: WEIHNACHTEN   Gudi57 20.12.19, 02:33
  Re: WEIHNACHTEN   M-1981 20.12.19, 08:42
  Zum Relaunch   KappesTim 15.12.19, 19:23
  Re: Zum Relaunch   Oliver 18.12.19, 13:03
  Re: Zum Relaunch   Corinna 19.12.19, 11:26
  Relaunch von verwitwet.de   Oliver 11.12.19, 15:22
  Re: Relaunch von verwitwet.de   everest 11.12.19, 17:01
  Sehr interessant   Sansibar 4.12.19, 09:59
  Re: Sehr interessant   Mittsommer 4.12.19, 10:22
  Unbeliebte Gefühle   Mittsommer 3.12.19, 19:34
  Nur zur Besuch....   cocobello 1.12.19, 10:43
  Re: Nur zur Besuch....   Wmomo 1.12.19, 11:15
  Re: Nur zur Besuch....   Mittsommer 4.12.19, 10:34
  Re: Nur zur Besuch....   Verloren20 4.12.19, 11:09
  Re: Nur zur Besuch....   M-1981 4.12.19, 14:08
  Stammtisch Raum Bielefeld   hulo 21.11.19, 09:58
  ich kann es nicht fassen.   Sternenlos 20.11.19, 11:35
  Re: ich kann es nicht fassen.   M-1981 20.11.19, 15:01
  Re: ich kann es nicht fassen.   Harmonie64 20.11.19, 16:15
  3   M-1981 20.11.19, 08:49
  Re: 3   Jasmin2 20.11.19, 14:04
  Re: 3   annaresi 20.11.19, 23:03
  Kollegin erkrankt   Tima44 13.11.19, 18:02
  Re: Kollegin erkrankt   Nafets 13.11.19, 18:44
  Sein Büro und Schreibtisch...   Sammy2009 27.10.19, 14:37
  Schwieriger Nachlass   Renegade 24.10.19, 20:26
  Re: Schwieriger Nachlass   conny2 25.10.19, 13:18
  Re: Schwieriger Nachlass   Simone1977 29.10.19, 21:38
  Re: Schwieriger Nachlass   Renegade 3.11.19, 08:20
  Re: Schwieriger Nachlass   Sammy2009 3.11.19, 11:06
  Re: Schwieriger Nachlass   Nafets 3.11.19, 16:28
  Wie geht es weiter   Georg1 21.10.19, 03:18
  Lied: Wo bist du jetzt?   gerd 16.10.19, 15:21
  Sterbevierteljahr Zahlung   Andreas65 15.10.19, 16:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   cali68 15.10.19, 17:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 18:28
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Heike18 15.10.19, 19:48
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 22:20
  Und es psssiert einfach so ...    Anaj 12.10.19, 21:29
  Der Verein hinter verwitwet.de   Oliver 8.10.19, 14:46
  Rentnerausweis-Vergünstigungen?   Apelia 2.10.19, 10:08
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:34
  Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:31
  Re: Tal der Tränen   DD61 30.9.19, 12:06
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 12:26
  Re: Tal der Tränen   Jasmin2 30.9.19, 12:36
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 16:49
  Re: Tal der Tränen   Bieni 30.9.19, 17:31
  Re: Tal der Tränen   kaihh 2.10.19, 20:28
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 09:47
  Re: Tal der Tränen   kaihh 3.10.19, 10:10
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 11:02
  "elektronischer" Nachlass   everest 27.9.19, 12:48
  Re: "elektronischer" Nachlass   GerdBerlin 27.9.19, 14:31
  Re: "elektronischer" Nachlass   everest 28.9.19, 07:58
  Re: "elektronischer" Nachlass   rose2 27.9.19, 15:55
  Re: "elektronischer" Nachlass   kaihh 7.10.19, 16:30
  Diese Stille und Leere....   DD61 27.9.19, 10:44
  Re: Diese Stille und Leere....   rose2 27.9.19, 16:15
  Re: Diese Stille und Leere....   DD61 28.9.19, 09:34
  Re: Diese Stille und Leere....   Bieni 28.9.19, 18:48
  Re: Diese Stille und Leere....   Heike18 28.9.19, 22:06
  Ja, es passiert immer wieder!   everest 27.9.19, 08:04
  Re: Ja, es passiert immer wieder!   Apelia 28.9.19, 16:03
  @everest   GerdBerlin 19.9.19, 16:22
  Glücklich   Molly8 18.9.19, 06:20
  Re: Glücklich   Sansibar 18.9.19, 12:26
  Re: Glücklich   rose2 18.9.19, 15:31
  Re: Glücklich   Molly8 18.9.19, 17:57
  Neuanfang    Sternblume 15.9.19, 21:27
  Re: Neuanfang    Tertu 15.9.19, 21:40
  Re: Neuanfang    Sternblume 16.9.19, 14:03
  Re: Neuanfang    Sansibar 15.9.19, 21:46
  Re: Neuanfang    Heike18 15.9.19, 22:00
  Re: Neuanfang    Jasmin2 16.9.19, 11:54
  Re: Neuanfang    Andy58 16.9.19, 14:35
  Re: Neuanfang    rose2 16.9.19, 21:40
  Gespräche Raum Bielefeld   hulo 15.9.19, 17:12
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   kiarin 15.9.19, 22:14
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   Steinsee 27.10.19, 21:00
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   hulo 28.10.19, 09:22
  Re Dirk: Gespräche Raum Bielefeld   Dirk63 28.10.19, 11:20
  Sorry   Molly8 13.9.19, 06:40
  Für mich sorgen   Molly8 13.9.19, 06:35
  Danach   Molly8 11.9.19, 10:37
  Nach dem Umzug   Molly8 7.9.19, 06:35
  Re: Nach dem Umzug   rose2 8.9.19, 17:19
  Re: Nach dem Umzug   Molly8 9.9.19, 05:46
  Vertraute Gefühle   Sammy2009 5.9.19, 00:37
  Re: Vertraute Gefühle   utel55 5.9.19, 08:42
  Re: Vertraute Gefühle   hora 5.9.19, 11:31
  Umzug letzter Teil   Molly8 3.9.19, 08:05
  Re: Umzug letzter Teil   Heike18 3.9.19, 10:26
  Re: Umzug letzter Teil   Treviris 3.9.19, 11:02
  Beerdigung   Ollichka 31.8.19, 19:29
  Re: Beerdigung   Pumbaline 31.8.19, 20:41
  Re: Beerdigung   Sonne68 1.9.19, 19:06
  Re: Beerdigung   hora 2.9.19, 13:59
  Umzug vorlezter Teil   Molly8 30.8.19, 17:39



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 10182435 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.36 Sekunden