Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
frausobo
22.01.20
dieloewin
22.01.20
Februar20
21.01.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied walko17:22
   
Besucher: 7846014
Communitymitglieder: 11730
Vereinsmitglieder: 390
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 22.01. 17:17
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Spendenaktion: Mit Mut durch die Flut Termine von jung verwitwet e.V.:
06.03.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
27.03.20 - MV-Wochenende 2020


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von salvia (24 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 14:44.

  Re: Darf man das denken?

    Hallo und ja, diese Gedanken hatte ich auch, dass der Lkw der mir entgegen kommt die Kurve nicht kriegt und voll in mich reinbrettert....
    Aber auch die Gedanken an meine Tiere, an meine (erwachsene) Tochter. Heute, 6 Jahre später hadere ich zwar noch oft mit meinem neuen Leben, die Witwenrente an der Armutsgrenze, hier und da der Reparaturstau, die vielen technischen Dinge die Neuland sind etc.
    Und doch, es gibt auch wieder Momente tiefster Zufriedenheit und ein bißchen glücklich sein.
    Es ist ein langer Weg den wir gehen müssen aber er lohnt sich.
    LG salvia

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von AnnaH70 (10 Beiträge) am Dienstag, 9.Januar.2018, 22:42.

  Darf man das denken?

    Ihr Lieben,
    ich möchte ein Thema ansprechen, von dem ich nicht weiß, ob es hier gut aufgehoben ist oder eher in das Unterforum “ Tabus” reinpasst....
    Es ist nun mittlerweile fast 10 Wochen her, dass mein lieber Mann und Lebensmensch verstorben ist. Nachdem ich die ersten Wochen wie in Trance irgendwie überlebt habe, einfach nur funktioniert, nach 3 Wochen wieder arbeiten gegangen bin usw..., habe ich seit Beginn des Jahres das Gefühl, dass es mir immer schlechter geht und der Schmerz und die Traurigkeit mich überfluten wie ein Tsunami.... Es kommt immer öfter der Wunsch in mir hoch, auch zu sterben... Dass irgendwer (der liebe Gott, ich selber oder wer auch immer) bei mir auch “ das Licht ausknipsen” möge, dass dieser ganze unerträgliche Schmerz, diese unendliche Traurigkeit ein Ende findet. Gleichzeitig weiß ich natürlich, dass ich mir nichts antun darf. Dass ich eine Verpflichtung meinen geliebten Kindern (18 und 12 Jahre) gegenüber habe, auf mich aufzupassen. Dass ich ihnen nicht das Herz brechen darf.
    Aber die schlimmen Gedanken sind da. Besonders wenn es kaum auszuhalten ist. Am Abend, wenn Ruhe eingekehrt ist und das Vermissen und das Gefühl von Einsamkeit übermächtig wird...
    Kennt ihr solche Gedanken auch? Wie seid ihr damit umgegangen?
    Traurige Grüße
    Anna



Beitrag von luna71 (57 Beiträge) am Dienstag, 9.Januar.2018, 23:14.

  Re: Darf man das denken?

    Liebe Anna,

    diese Gedanken hatten/haben wir wohl fast alle. Deine Kinder brauchen dich, es wäre das schlimmste, was ihnen passieren könnte, wenn du jetzt auch sterben würdest.

    Ich hatte diese Gedanken auch oft. Dann habe ich eine Freundin, meine Trauerbegleiterin oder meinen Heiler angerufen. Ich habe auch viel Trauerliteratur gelesen, jeden Abend, wenn die Kinder im Bett waren, oft die halbe Nacht. Ein Jahr nach dem Tod meines Mannes habe ich dann endlich das Forum entdeckt, wo ich sehr viel gelesen habe und dann auch fast jeden Abend stundenlang im Chat war.

    Hast du Freunde, nette Verwandte, eine/n Trauerbegleiter/-in oder Pfarrer/-in die sich um dich und deine Kinder kümmern? Jemanden, den du anrufen kannst, der dich evtl. besuchen kann, wenn es dir schlecht geht?

    Bist du in einer Trauergruppe? Hast du eine Trauerbegleiterin? Falls nicht, schau mal im Internet oder bei Hospizen oder frag beim Pfarrer, wie du Kontakt finden kannst.

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft und liebe Menschen, die sich um dich und deine Kinder kümmern. Ich denk an dich und drück dich!

    luna71


Beitrag von conny2 (1360 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 10:56.

  Re: Darf man das denken?

    Liebe AnnaH70,

    denken darf man den Selbstmord selbstverständlich. Aber er lässt sich nicht vernünftig begründen, abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen, wozu der Tod des geliebten Partners/der geliebten Partnerin definitiv NICHT gehört.

    Man kann über den Selbstmord u.a. aus einem praktischen und/oder religiösen bzw. ethischen und/oder philosophischen Blickwinkel reflektieren. Aber aus keiner Sicht wird man, wenn man nicht ganz unbedacht zu Werke geht, zu der Ansicht gelangen, dass der Selbstmord eine gute Lösung für die durch den Tod des/der PartnerIn entstandenen Probleme sei.

    Drei Einwände zum Praktischen:

    1.
    10 Wochen nach dem GAU ist es entschieden zu früh, über das eigene Sein oder Nichtsein auch nur nachzudenken geschweige denn zu entscheiden. Das ganze Innenleben ist in Aufruhr. Im inneren Chaos kann man keine wohlüberlegten Entscheidungen treffen, geschweige denn solche, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Niemand macht das, wenn sie/er ihre/seine Sinne beisammen hat.

    2.
    Du, liebe AnnaH70, hast zwei Kinder, die Dich lieben und Dich für ihren weiteren Weg dringend brauchen. Das hat auch Dein verstorbener Mann so gesehen. Glaubst Du, seine Seele würde Deine Seele im Jenseits freudig begrüßen, wenn sie ihm berichtet, Du hättest eure Kinder im Leben allein gelassen um seiner Seele im Jenseits nahe zu sein? Ganz abgesehen davon, dass niemand weiß, ob irdisch erlebte bzw. vermisste Nähe im Jenseits überhaupt ein Thema ist.

    3.
    Wenn alle PartnerInnen nach dem Tod des/der PartnerIn im Wege des Selbstmordes aus dem Leben schieden, ginge der Welt (und also auch Deinen Nachkommen) ein riesiges Potenzial verloren. Die Psychologin Verena Kast schreibt: „Der Tod selbst und die damit verbundene abschiedliche Existenzweise ist letztlich die Herausforderung der Kreativität. Die Spannung zwischen sterben müssen, sterben lassen müssen und doch das Leben gestalten können ist die Grundposition des Menschseins und ihr Bewusstwerden der größte Auftrieb zum schöpferischen Gestalten.“ So ist es.

    Ein Einwand zum Religiösen:

    Gott gibt uns das Leben und nimmt es uns auch – nicht wir Menschen selbst. Wenn sich der Mensch das ihm von Gott geschenkte Leben nimmt, frevelt er gegen Gott.

    Ein Einwand zum Philosophischen:

    Der Mensch ist Mensch in seiner Gesamtheit, also in Freude UND Leid. Das Leid gehört zum Menschsein dazu, sonst erfährt der Mensch das Leben nicht in seiner Tiefe.

    Hildegard Schade schreibt:

    Was wär’ ein ewig spiegelglattes Meer
    Was ewige Bläue ohne Sturm und Tiefen
    Wie wär’ ein Menschenleben flach und leer
    Wenn Götter nicht durch Leid nach unsrer Seele riefen?

    So ist es. Wir dürfen zwar das spiegelglatte Meer genießen, müssen aber auch gegen Stürme und Tiefen kämpfen. Das ist unsere Bestimmung als Menschen. Und es sind die Götter, die nach unserer Seele rufen – nicht wir selbst.

    LG, conny2


Beitrag von kleiber (36 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 18:49.

  Re: Darf man das denken?

    Lieber conny2,
    unter Punkt 3 zitierst du Verena Kast. Kannst du mir die Fundstelle nennen? Ich finde den Aspekt sehr interessant und würde ihn gerne etwas vertiefen. Vielen Dank für deine Bemühungen.
    LG Kleiber/Raimund

Beitrag von Holzkopf51 (10 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 19:04.

  Re: Darf man das denken?

    Siehe Seite 133 in "Was macht den Menschen krank? - 18 kritische Analysen" von diversen Autoren, u.a. auch Frau Kast.

    http://tinyurl.com/ybscuder (Google Books)

Beitrag von conny2 (1360 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 20:22.

  Re: Darf man das denken?

    Lieber Raimund,

    Mitforist Holzkopf51 hat die nämliche Stelle schon mitgeteilt ["Was macht den Menschen krank?, s. dort in dem Beitrag: „Selbst- und Weltbegegnung im Trauern“ von Verena Kast, S. 123 ff (S.133)].

    Ich gebe allerdings zu bedenken:

    Solltest Du das Buch „Trauern, Phasen und Chancen des psychischen Prozesses“ von Verena Kast schon gelesen haben oder auch nur ihr Vorwort in dem Büchlein „Über die Trauer“ von Clive S. Lewis, brauchst Du den o.a. Beitrag „Selbst- und Weltbegegnung im Trauern“ m.E. nicht zu lesen. Denn in den genannten Büchern ist schon alles enthalten. Die Feststellung a.a.O.

    (…)

    „Der Tod selbst und die damit verbundene abschiedliche Existenzweise ist letztlich die Herausforderung der Kreativität. Die Spannung zwischen sterben müssen, sterben lassen müssen und doch das Leben gestalten können ist die Grundposition des Menschseins und ihr Bewusstwerden der größte Auftrieb zum schöpferischen Gestalten.“

    …enthält nur, was sie - in anderen Worten - an anderer Stelle als Chancen des psychischen Prozesses der Trauer mitgeteilt hat. Eine zusätzliche Vertiefung wirst Du daher in dem Beitrag: „Selbst- und Weltbegegnung im Trauern“ nicht finden. Wenn Du freilich noch nichts von Verena Kast gelesen hast, ist dieser Beitrag eine gute Zusammenfassung dessen, was sie in den beiden anderen Büchern geschrieben hat und daher durchaus lesenswert.

    LG, conny2


Beitrag von salvia (24 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 14:44.

  Re: Darf man das denken?

    Hallo und ja, diese Gedanken hatte ich auch, dass der Lkw der mir entgegen kommt die Kurve nicht kriegt und voll in mich reinbrettert....
    Aber auch die Gedanken an meine Tiere, an meine (erwachsene) Tochter. Heute, 6 Jahre später hadere ich zwar noch oft mit meinem neuen Leben, die Witwenrente an der Armutsgrenze, hier und da der Reparaturstau, die vielen technischen Dinge die Neuland sind etc.
    Und doch, es gibt auch wieder Momente tiefster Zufriedenheit und ein bißchen glücklich sein.
    Es ist ein langer Weg den wir gehen müssen aber er lohnt sich.
    LG salvia

Beitrag von Liene67 (32 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 17:26.

  Re: Darf man das denken?

    Liebe AnnaH70,

    nach meiner Erfahrung kann man eine Unterscheidung zwischen "Todessehnsucht" und Suizidgedanken machen.
    Zweites kam für mich nie in Frage, aus genau den Argumenten heraus, die conny2 so trefflich darlegt.
    Aber die Sehnsucht, in irgendeiner Form "bei" dem geliebten Menschen zu sein, dessen Nähe einem so brachial entrissen wurde, die meldet sich bei mir auch nach 3 Jahren Trauer hin und wieder.
    Das lässt sich aber aushalten und aussitzen, wie so Vieles.....

    Liebe Grüße
    Liene67

Beitrag von malcolm (195 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 19:01.

  Re: Darf man das denken?

    Oh ja solche gedanken hatte ich auch .weil alles keinen sinn macht.aber zur gleichen zeit habe ich versprochen mich um alles zu kümmer schwiegereltern kinder haus.ich hab so viel zu tun da bleibt gar keine zeit mich um zu bringen.das erledigt das leben sowieso.:)

Beitrag von Endzeitlos (9 Beiträge) am Mittwoch, 10.Januar.2018, 21:48.

  Re: Darf man das denken?

    Hallo an alle,

    Ich wünschte, ich könnte nachsterben. Das Leben ohne meinen Mann empfinde ich als freudlos.
    Man hört von älteren Ehepaaren, dass der zweite dem ersten oft nach Wochen folgt. Leider bin ich nicht so alt, dass das möglich wäre.
    Ich bin noch nicht an der Reihe, es ist noch nicht Zeit.
    Ich wünschte, mein Mann würde mir eine Himmelsleiter schicken und ich würde mühsam hochklettern können.
    Das sind alles Wünsche und Vorstellungen. Daran zu denken ist erlaubt.


  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Verloren20 20.1.20, 22:24
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28
  WEIHNACHTEN   Sammy2009 17.12.19, 15:27
  Re: WEIHNACHTEN   Gudi57 20.12.19, 02:33
  Re: WEIHNACHTEN   M-1981 20.12.19, 08:42
  Zum Relaunch   KappesTim 15.12.19, 19:23
  Re: Zum Relaunch   Oliver 18.12.19, 13:03
  Re: Zum Relaunch   Corinna 19.12.19, 11:26
  Relaunch von verwitwet.de   Oliver 11.12.19, 15:22
  Re: Relaunch von verwitwet.de   everest 11.12.19, 17:01
  Sehr interessant   Sansibar 4.12.19, 09:59
  Re: Sehr interessant   Mittsommer 4.12.19, 10:22
  Unbeliebte Gefühle   Mittsommer 3.12.19, 19:34
  Nur zur Besuch....   cocobello 1.12.19, 10:43
  Re: Nur zur Besuch....   Wmomo 1.12.19, 11:15
  Re: Nur zur Besuch....   Mittsommer 4.12.19, 10:34
  Re: Nur zur Besuch....   Verloren20 4.12.19, 11:09
  Re: Nur zur Besuch....   M-1981 4.12.19, 14:08
  Stammtisch Raum Bielefeld   hulo 21.11.19, 09:58
  ich kann es nicht fassen.   Sternenlos 20.11.19, 11:35
  Re: ich kann es nicht fassen.   M-1981 20.11.19, 15:01
  Re: ich kann es nicht fassen.   Harmonie64 20.11.19, 16:15
  3   M-1981 20.11.19, 08:49
  Re: 3   Jasmin2 20.11.19, 14:04
  Re: 3   annaresi 20.11.19, 23:03
  Kollegin erkrankt   Tima44 13.11.19, 18:02
  Re: Kollegin erkrankt   Nafets 13.11.19, 18:44
  Sein Büro und Schreibtisch...   Sammy2009 27.10.19, 14:37
  Schwieriger Nachlass   Renegade 24.10.19, 20:26
  Re: Schwieriger Nachlass   conny2 25.10.19, 13:18
  Re: Schwieriger Nachlass   Simone1977 29.10.19, 21:38
  Re: Schwieriger Nachlass   Renegade 3.11.19, 08:20
  Re: Schwieriger Nachlass   Sammy2009 3.11.19, 11:06
  Re: Schwieriger Nachlass   Nafets 3.11.19, 16:28
  Wie geht es weiter   Georg1 21.10.19, 03:18
  Lied: Wo bist du jetzt?   gerd 16.10.19, 15:21
  Sterbevierteljahr Zahlung   Andreas65 15.10.19, 16:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   cali68 15.10.19, 17:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 18:28
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Heike18 15.10.19, 19:48
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 22:20
  Und es psssiert einfach so ...    Anaj 12.10.19, 21:29
  Der Verein hinter verwitwet.de   Oliver 8.10.19, 14:46
  Rentnerausweis-Vergünstigungen?   Apelia 2.10.19, 10:08
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:34
  Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:31
  Re: Tal der Tränen   DD61 30.9.19, 12:06
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 12:26
  Re: Tal der Tränen   Jasmin2 30.9.19, 12:36
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 16:49
  Re: Tal der Tränen   Bieni 30.9.19, 17:31
  Re: Tal der Tränen   kaihh 2.10.19, 20:28
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 09:47
  Re: Tal der Tränen   kaihh 3.10.19, 10:10
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 11:02
  "elektronischer" Nachlass   everest 27.9.19, 12:48
  Re: "elektronischer" Nachlass   GerdBerlin 27.9.19, 14:31
  Re: "elektronischer" Nachlass   everest 28.9.19, 07:58
  Re: "elektronischer" Nachlass   rose2 27.9.19, 15:55
  Re: "elektronischer" Nachlass   kaihh 7.10.19, 16:30
  Diese Stille und Leere....   DD61 27.9.19, 10:44
  Re: Diese Stille und Leere....   rose2 27.9.19, 16:15
  Re: Diese Stille und Leere....   DD61 28.9.19, 09:34
  Re: Diese Stille und Leere....   Bieni 28.9.19, 18:48
  Re: Diese Stille und Leere....   Heike18 28.9.19, 22:06
  Ja, es passiert immer wieder!   everest 27.9.19, 08:04
  Re: Ja, es passiert immer wieder!   Apelia 28.9.19, 16:03
  @everest   GerdBerlin 19.9.19, 16:22
  Glücklich   Molly8 18.9.19, 06:20
  Re: Glücklich   Sansibar 18.9.19, 12:26
  Re: Glücklich   rose2 18.9.19, 15:31
  Re: Glücklich   Molly8 18.9.19, 17:57
  Neuanfang    Sternblume 15.9.19, 21:27
  Re: Neuanfang    Tertu 15.9.19, 21:40
  Re: Neuanfang    Sternblume 16.9.19, 14:03
  Re: Neuanfang    Sansibar 15.9.19, 21:46
  Re: Neuanfang    Heike18 15.9.19, 22:00
  Re: Neuanfang    Jasmin2 16.9.19, 11:54
  Re: Neuanfang    Andy58 16.9.19, 14:35
  Re: Neuanfang    rose2 16.9.19, 21:40
  Gespräche Raum Bielefeld   hulo 15.9.19, 17:12
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   kiarin 15.9.19, 22:14
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   Steinsee 27.10.19, 21:00
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   hulo 28.10.19, 09:22
  Re Dirk: Gespräche Raum Bielefeld   Dirk63 28.10.19, 11:20
  Sorry   Molly8 13.9.19, 06:40
  Für mich sorgen   Molly8 13.9.19, 06:35
  Danach   Molly8 11.9.19, 10:37
  Nach dem Umzug   Molly8 7.9.19, 06:35
  Re: Nach dem Umzug   rose2 8.9.19, 17:19
  Re: Nach dem Umzug   Molly8 9.9.19, 05:46
  Vertraute Gefühle   Sammy2009 5.9.19, 00:37
  Re: Vertraute Gefühle   utel55 5.9.19, 08:42
  Re: Vertraute Gefühle   hora 5.9.19, 11:31
  Umzug letzter Teil   Molly8 3.9.19, 08:05
  Re: Umzug letzter Teil   Heike18 3.9.19, 10:26
  Re: Umzug letzter Teil   Treviris 3.9.19, 11:02
  Beerdigung   Ollichka 31.8.19, 19:29
  Re: Beerdigung   Pumbaline 31.8.19, 20:41
  Re: Beerdigung   Sonne68 1.9.19, 19:06
  Re: Beerdigung   hora 2.9.19, 13:59
  Umzug vorlezter Teil   Molly8 30.8.19, 17:39



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 10183008 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.38 Sekunden