Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Daniel98
19.01.20
Stefan75
19.01.20
Nicole70
19.01.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Malwiene10:57
Nicole7010:44
Mazo6410:35
Fragi10:33
cobala4017:24
   
Besucher: 7840201
Communitymitglieder: 11727
Vereinsmitglieder: 390
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 20.01. 10:53
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Spendenaktion: Mit Mut durch die Flut Termine von jung verwitwet e.V.:
06.03.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
27.03.20 - MV-Wochenende 2020


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von cali68 (149 Beiträge) am Dienstag, 3.April.2018, 17:18.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Lesegern,

    bei mir sind es jetzt etwas mehr als 11 Monate, seit mein Mann nicht mehr bei mir ist. Den Entsorgungswahn kenne ich, das hab ich auch. Ich hab das Gefühl, alles ordnen zu müssen. Und wenn ich es dann tue, denke ich, ob das nicht zu früh ist, alles neu zu machen und vieles wegzugeben.

    Krank war ich in diesem Jahr auch viel, jede Erkältung hat mich angesprungen, ich fühlte mich immer nur schlapp und müde.

    Und dann sind da die Erinnerungen an unser gemeinsames Leben. Letztes Jahr um diese Zeit war unsere Welt noch in Ordnung. Ich sehne mich so sehr nach im, gleichzeitig hab ich den großen Drang, mein Leben jetzt für mich alleine in die Hand zu nehmen.

    Es ist so ein Gefühl der Zwiespältigkeit. Einerseits wünsche ich mir mein altes Leben zurück, andererseits weiß ich mittlerweile, es kommt nicht mehr und ich muss mir was Neues aufbauen.

    Deine Gelassenheit hätte ich auch gerne. Bei mir ist es eher so, dass mir alles Angst macht, was da so auf mich zukommt.

    Liebe Grüße
    cali

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Montag, 2.April.2018, 17:57.

  Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Hallo ihr Lieben am Ostermontag,

    bei mir sind es jetzt fast auf den Tag genau 10 Monate her, an dem mein Leben in tausend Scherben zerfiel - wo ein Tag, der zum schönstem im Jahre gehören sollte zum schwärzesten meines Lebens wurde. Während unseres Urlaubs verstarb mein Mann, morgens im Hotelbett - ich konnte nichts mehr für ihn tun und nachdem ich ihn im Urlaubsort einäschern lassen musste, flog ich alleine zurück...

    Am Anfang hatte ich ganz viel zu tun und zu regeln, hab geackert wie eine Blöde, bin wieder arbeiten gegangen - immer mit einer großen Familie, einem relativ großen Bekanntenkreis und einem überschaubaren Freundeskreis im Rücken, mit dem ich allzeit auch über alles sprechen konnte und die mich alle sehr unterstützt haben, aber irgendwie immer in der Hoffnung, es sei alles nur ein ganz, ganz böser Traum, aus dem ich bald aufwache.

    Am liebsten habe ich mich nachmittags zuhause vergraben, alleine, mit mir und all meinen Erinnerungen, die dunkle Jahreszeit hat ihr übriges dazu getan und oft bin ich durch`s Haus geschlichen in der Hoffnung, dass mein Mann wie immer zur Türe hereinkommt, habe auf Autos gelauscht, die vor dem Haus hielten, auf Geräusche im Haus und oft minutenlang mit geschlossenen Augen einfach nur dagesessen und mir vorgestellt, wie es wäre wenn...was wir gerade machen würden, was wir vorhätten und und und. Schlaflose Nächte, tiefschwarze Löcher und wahre Tränenbäche, egal wann, egal wo. Und krank, ich war ständig krank, wochenlange Bronchitis, Verspannungen ohne Ende, Kopf- und Herzrasen - neben einer chronischen Krankheit, die mich auch viel Kraft kostet, war ich noch nie so oft krank. Und jeden Morgen das gleiche, immer wieder die Gewissheit, dass er nicht mehr neben mir aufwachen wird.

    Aber ich habe mich jeden Morgen wieder aufgerappelt und so langsam realisiere ich, dass es so ist, wie es ist und mein Mann nie mehr da sein wird. Ich kann ihn nie mehr sehen, hören, anfassen, mich unterhalten, Pläne schmieden, streiten, zusammen schweigen, einfach nur genießen, dass es jemanden an meiner Seite gibt, der mit mir durchs Leben geht. Wie in den letzten 27 Jahren - in guten und in schlechten Jahren.

    Und in den letzten Tagen stelle ich bei mir etwas seltsames fest: ich habe eine seltsame innere Ruhe in mir. Ich komme mir vor, als würde ich mich selbst beobachten. Und bin aber auch nicht ganz einig mit mir.

    Einerseits verfalle ich gerade in einen Räum- und Entsorgungswahn, der auch vonnöten ist, andererseits bin ich erschrocken, dass ich das jetzt schon kann. Es gibt noch sehr viele Dinge, die ich sortieren und aufheben muss (von wegen Selbstständigkeit) und wenn ich dann das ein oder andere mit einer "persönlichen Note" in den Händen halte, kommen mir so viele Erinnerungen in den Kopf, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, mich davon zu trennen. Gedanken wie "jetzt sortierst du ihn schon aus" schwirren mir durch den Kopf.
    Einerseits habe ich seit Tagen eine leichte Ahnung davon, wie es sein kann, ohne ihn zu leben. Und ich will leben. Und ich bin wie hin- und hergerissen.

    Einerseits noch so sehr in der Erinnerung. Heute morgen beim Frühstück weinend am Tisch, voller Gedanken, wie wir früher mit den Kindern Moos gesucht und Nester gebaut haben, um dann Eier zu verstecken und an Ostern das Freudengeheul - eben solche schöne Erinnerungen. Was ist das ? Nicht bereit "loszulassen" ? Will ich das überhaupt ?
    Andererseits aber auch in die Zukunft blicken, ein bißchen angstvoll, was die mir bringt und dass ich vielleicht lange Zeit alleine den Weg gehen muss.
    Seit Freitag bis gestern mit vielen lieben Leuten zusammen, zusammen geredet, in Erinnerungen geschwelgt, Fotos geguckt, zusammen gelacht.
    Heute mittag auf dem Friedhof vor seinem Grab gesessen ung geweint - ich kam mir vor wie der einsamste Mensch auf dem Planeten.

    Es ist ein merkwürdiger Zustand - irgendwo zwischen zwei Welten, der, die war und der, die ist.

    Mein Ziel ist es jetzt erst mal gesund zu werden, mich um mich und meine Sorgen und Nöte zu kümmern, ich lege eine nie gekannte Gelassenheit an den Tag, was andere Dinge angeht und die mich früher schlaflose Nächte gekostet hätten. Mein Mann, immer positiv und die Gelassenheit in Person würde sich freuen, wenn er mich so sähe...

    - Nicht mehr da wo du warst, aber immer da wo ich bin -

    Lesegern

    *** editiert von Lesegern am Montag, 02.04.2018, 18:25 ***

Beitrag von ErnaLu1961 (76 Beiträge) am Montag, 2.April.2018, 23:31.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    LiebeLesegern
    DU sprichst mir aus der Seele...ich habe ebenfalls 10 Monate überlebt
    Nur die innere Ruhe, Gelassenheit, Frieden...
    Das finde ich noch nicht
    Vielleicht...eines Tages...
    LG Belinda





    *** editiert von ErnaLu1961 am Montag, 02.04.2018, 23:32 ***

Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Dienstag, 3.April.2018, 12:45.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Belinda,

    das ist es ja, was mir auch ein bißchen Angst macht und ich trau dem Frieden nicht so ganz.
    Eben vielleicht doch die Ruhe VOR dem nächsten Sturm. Die Klaviatur der Gefühle hat für uns noch ganz viele Töne in allen Schattierungen offen - versuchen wir es gut zu meistern...

    Alles liebe, Lesegern

Beitrag von cali68 (149 Beiträge) am Dienstag, 3.April.2018, 17:18.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Lesegern,

    bei mir sind es jetzt etwas mehr als 11 Monate, seit mein Mann nicht mehr bei mir ist. Den Entsorgungswahn kenne ich, das hab ich auch. Ich hab das Gefühl, alles ordnen zu müssen. Und wenn ich es dann tue, denke ich, ob das nicht zu früh ist, alles neu zu machen und vieles wegzugeben.

    Krank war ich in diesem Jahr auch viel, jede Erkältung hat mich angesprungen, ich fühlte mich immer nur schlapp und müde.

    Und dann sind da die Erinnerungen an unser gemeinsames Leben. Letztes Jahr um diese Zeit war unsere Welt noch in Ordnung. Ich sehne mich so sehr nach im, gleichzeitig hab ich den großen Drang, mein Leben jetzt für mich alleine in die Hand zu nehmen.

    Es ist so ein Gefühl der Zwiespältigkeit. Einerseits wünsche ich mir mein altes Leben zurück, andererseits weiß ich mittlerweile, es kommt nicht mehr und ich muss mir was Neues aufbauen.

    Deine Gelassenheit hätte ich auch gerne. Bei mir ist es eher so, dass mir alles Angst macht, was da so auf mich zukommt.

    Liebe Grüße
    cali

Beitrag von PatriziaB (67 Beiträge) am Dienstag, 3.April.2018, 22:41.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe cali68,
    du sprichst mir aus dem Herzen. Zum einen braucht man die Veränderung aber esist auch sehr schmerzhaft. Ich konnte nicht mehr in unserem Ehebett schlafen. Es zerriß mir fast das Herz als ich es guten Freunden gegeben hatte. Aber in dem neuen Bett komme ich doch etwas mehr zur Ruhe. Sich trennen von gemeinsamen und den Schritt in das neue Leben zu machen macht auch mir große Angst.Es ist als ob man vieles wieder neu lernen muß.Heute war ich einkaufen und jedes Geschäft erzählt etwas. Da haben wir die letzte Jeans gekauft. Da haben wir ein Eis gegessen und da war das Essen nicht gut. Überall sind die gemeinsamen Spuren und jetzt ist man allein.Er fehlt so sehr, die Nächte sind sehr schlimm. Wie geht es Euch damit. Was macht Ihr ? Was hilft ?

Beitrag von hilda06 (58 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2018, 08:28.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Patricia, guten Morgen.
    Mir geht es ganz genauso. Überall wo ich hingehe oder hinfahre ist mein Mann neben mir oder ich sehe in in meiner Erinnerung. Nachdem ich aber das alles einige Male alleine gemacht hatte, wurde es besser. Aber bei jedem ersten, zweiten usw. Mal wird das immer noch so weiter gehen. Die Nächte sind, seit ich mir ja einen kl. Hund geholt habe besser, weil ich nicht mehr alleine bin. Das ich die ganze Nacht träume, ist immer noch so. Alles mögliche, teilweise mit meinem Mann aber auch ohne ihn. Ich bin dann am Morgen immer so fertig und die ganz große Trauer ist da. Dann gehe ich gleich hier ins Portal oder ich schreibe ich mein Trauerbuch. Ablenkung ist hier immer gut, obwohl ich auch manchmal gerne traurig bleiben würde. Da bin ich halt 100% im Gedanken an meinem Mann bei ihm. Aber das kostet einfach zu viel Kraft. Hab jetzt seit seinem Tod 10 kg verloren, hab gerade noch 60 kg. Ich muss jetzt einfach an mich denken. Am Anfang dieser schweren Zeit, wäre ich am liebsten meinem Mann gefolgt. Hab jeden Tag dafür gebetet, das ich bei ihm sein könnte. Und wenn das nicht möglich ist, dann möchte ich wenigstens hier wieder auf die Beine kommen. Das würde er sich bestimmt auch wünschen. Es gefällt meinem Mann nicht, wenn er mich so sieht.
    Das ist jetzt meine Motivation zum weitermachen, und mein kleiner Hund, für den ich jetzt dasein muss.
    Liebe Grüße Hilda.

Beitrag von morbus (419 Beiträge) am Dienstag, 3.April.2018, 17:58.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Zur-Ruhe-Gekommene,
    da ich immer schreibe, ohne die anderen Beiträge vorher gelesen zu haben, mag es sein, dass ich dir was schreibe, was jemand anderes schon geschrieben hat, aber seis drum ich hab es nur sagen wollen.
    Dieses zwischen den Welten Gefühl kenne ich auch sehr gut. Einerseits innerlich das Alte vermissend ,aber
    Sie hat mich damals gerettet, mich aus dem tiefen Tal zurückgeholt. Ich weine auch heute andererseits das Neue erwartend sitzt man zwischen den Stühlen und weiß nicht so recht, ob man weitergehen soll, sich weiterentwickeln soll, oder eben zurücksehen und innehalten.
    Ich denke, Beides ein Bisserl ist richtig. Auch wenn wir nach einer Weile unser neues, ungewolltes Leben lernen anzunehmen und uns auch irgendwie anfangen darin wohl zufühlen, so ist und bleibt der Verlust und die damit verbundenen Emotionen bei uns, für immer.
    Aber die Erinnerungen an das, was war und was wir miteinander erlebt und aufgebaut haben, nimmt uns niemand weg. Diese Emotionen gehören zu uns, wie unsere Augenfarbe oder die Farbe unserer Haut und Haare.
    Nachdem Michi gestorben war, war ich am Boden, ich war zerstört. Nur die Aufgabe mich um die beiden Kinder zu kümmern, ließ mich am Leben, aber ich funktionierte nur, ich fühlte nicht. Das hat lange gedauert, bis ich dann endlich anfangen konnte, zu weinen. Selbst dafür war ich nicht im Stande. Aber nachdem der Bann gebrochen war, hörte ich nicht auf zu weinen, ich saß am Grab und weinte wie verrückt.
    Bis eine Freundin, meine beste Freundin, mich holte, weil sie von Leuten aus dem Dorf angerufen worden war, dass da am Friedhof eine junge Frau säße und herzzerreißend weinte. Also kam sie und holte mich und brachte mich zu sich nach Hause, wo ich mich langsam wieder fing.Ich weine auch heute noch ab und an und inzwischen ist Michis Tod über 17 Jahre her. Es tut immer noch weh, alles ohne ihn erleben zu müssen, vor allem wenn es um seine Kinder, die ja inzwischen erwachsen sind, geht; Schulabschlüsse, Studium, Ausbildung, Heirat, Enkelkinder. All das erlebe ich ohne ihn. Mein Mann Gosbert, mit dem ich seit fast 8 Jahren verheiratet bin, ist ein lieber Ersatz- Opa und wird heiß geliebt, aber er ist eben nicht der "echte" Opa. Meine Tochter versucht zwar ihn so natürlich wie eben geht in das Geschehen einzubeziehen, aber er ist eben nicht ihr Papa. Das macht einen Unterschied.
    Die Ruhe nach dem Sturm kann beruhigend sein, aber sie kann auch auf etwas hindeuten ,was vor uns liegt und wieder Staub aufwirbeln wird. positiv oder negativ weiß man nicht.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles liebe und gute und die Kraft weiterzumachen. Dein Mann wäre definitiv stolz auf dich!
    lg aus Unterfranken
    morbus

Beitrag von Claudi0201 (108 Beiträge) am Mittwoch, 18.April.2018, 18:47.

  Re: Die Ruhe nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem Sturm

    Liebe Lesegern,

    ich war länger nicht mehr online, lese aber gerade deine Zeilen. Ja, wir sind irgendwie in "Zwischenraumwelten". So fühle ich mich auch.

    Besonders der letzte Satz von dir bestätigt auch mein mein Verhalten. Dinge, die mich vorher ganz verrückt gemacht und Sorgen gekostet haben, wirken jetzt harmlos. Es gibt immer eine Lösung! Auch mein Mann war so lebensbejahend, gelassen und strahlte die Ruhe selbst aus. Er war mein Anker und auch ich denke, wenn er mich jetzt sieht, ist er so stolz auf mich und das was ich tue. Ganz in seinem Sinne :-)

    Alles Gute und viel Kraft weiterhin für dich
    LG
    Claudia




  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: es ist alles so neu und so zäh   Heike18 19.1.20, 09:12 gestern
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28
  WEIHNACHTEN   Sammy2009 17.12.19, 15:27
  Re: WEIHNACHTEN   Gudi57 20.12.19, 02:33
  Re: WEIHNACHTEN   M-1981 20.12.19, 08:42
  Zum Relaunch   KappesTim 15.12.19, 19:23
  Re: Zum Relaunch   Oliver 18.12.19, 13:03
  Re: Zum Relaunch   Corinna 19.12.19, 11:26
  Relaunch von verwitwet.de   Oliver 11.12.19, 15:22
  Re: Relaunch von verwitwet.de   everest 11.12.19, 17:01
  Sehr interessant   Sansibar 4.12.19, 09:59
  Re: Sehr interessant   Mittsommer 4.12.19, 10:22
  Unbeliebte Gefühle   Mittsommer 3.12.19, 19:34
  Nur zur Besuch....   cocobello 1.12.19, 10:43
  Re: Nur zur Besuch....   Wmomo 1.12.19, 11:15
  Re: Nur zur Besuch....   Mittsommer 4.12.19, 10:34
  Re: Nur zur Besuch....   Verloren20 4.12.19, 11:09
  Re: Nur zur Besuch....   M-1981 4.12.19, 14:08
  Stammtisch Raum Bielefeld   hulo 21.11.19, 09:58
  ich kann es nicht fassen.   Sternenlos 20.11.19, 11:35
  Re: ich kann es nicht fassen.   M-1981 20.11.19, 15:01
  Re: ich kann es nicht fassen.   Harmonie64 20.11.19, 16:15
  3   M-1981 20.11.19, 08:49
  Re: 3   Jasmin2 20.11.19, 14:04
  Re: 3   annaresi 20.11.19, 23:03
  Kollegin erkrankt   Tima44 13.11.19, 18:02
  Re: Kollegin erkrankt   Nafets 13.11.19, 18:44
  Sein Büro und Schreibtisch...   Sammy2009 27.10.19, 14:37
  Schwieriger Nachlass   Renegade 24.10.19, 20:26
  Re: Schwieriger Nachlass   conny2 25.10.19, 13:18
  Re: Schwieriger Nachlass   Simone1977 29.10.19, 21:38
  Re: Schwieriger Nachlass   Renegade 3.11.19, 08:20
  Re: Schwieriger Nachlass   Sammy2009 3.11.19, 11:06
  Re: Schwieriger Nachlass   Nafets 3.11.19, 16:28
  Wie geht es weiter   Georg1 21.10.19, 03:18
  Lied: Wo bist du jetzt?   gerd 16.10.19, 15:21
  Sterbevierteljahr Zahlung   Andreas65 15.10.19, 16:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   cali68 15.10.19, 17:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 18:28
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Heike18 15.10.19, 19:48
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 22:20
  Und es psssiert einfach so ...    Anaj 12.10.19, 21:29
  Der Verein hinter verwitwet.de   Oliver 8.10.19, 14:46
  Rentnerausweis-Vergünstigungen?   Apelia 2.10.19, 10:08
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:34
  Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:31
  Re: Tal der Tränen   DD61 30.9.19, 12:06
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 12:26
  Re: Tal der Tränen   Jasmin2 30.9.19, 12:36
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 16:49
  Re: Tal der Tränen   Bieni 30.9.19, 17:31
  Re: Tal der Tränen   kaihh 2.10.19, 20:28
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 09:47
  Re: Tal der Tränen   kaihh 3.10.19, 10:10
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 11:02
  "elektronischer" Nachlass   everest 27.9.19, 12:48
  Re: "elektronischer" Nachlass   GerdBerlin 27.9.19, 14:31
  Re: "elektronischer" Nachlass   everest 28.9.19, 07:58
  Re: "elektronischer" Nachlass   rose2 27.9.19, 15:55
  Re: "elektronischer" Nachlass   kaihh 7.10.19, 16:30
  Diese Stille und Leere....   DD61 27.9.19, 10:44
  Re: Diese Stille und Leere....   rose2 27.9.19, 16:15
  Re: Diese Stille und Leere....   DD61 28.9.19, 09:34
  Re: Diese Stille und Leere....   Bieni 28.9.19, 18:48
  Re: Diese Stille und Leere....   Heike18 28.9.19, 22:06
  Ja, es passiert immer wieder!   everest 27.9.19, 08:04
  Re: Ja, es passiert immer wieder!   Apelia 28.9.19, 16:03
  @everest   GerdBerlin 19.9.19, 16:22
  Glücklich   Molly8 18.9.19, 06:20
  Re: Glücklich   Sansibar 18.9.19, 12:26
  Re: Glücklich   rose2 18.9.19, 15:31
  Re: Glücklich   Molly8 18.9.19, 17:57
  Neuanfang    Sternblume 15.9.19, 21:27
  Re: Neuanfang    Tertu 15.9.19, 21:40
  Re: Neuanfang    Sternblume 16.9.19, 14:03
  Re: Neuanfang    Sansibar 15.9.19, 21:46
  Re: Neuanfang    Heike18 15.9.19, 22:00
  Re: Neuanfang    Jasmin2 16.9.19, 11:54
  Re: Neuanfang    Andy58 16.9.19, 14:35
  Re: Neuanfang    rose2 16.9.19, 21:40
  Gespräche Raum Bielefeld   hulo 15.9.19, 17:12
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   kiarin 15.9.19, 22:14
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   Steinsee 27.10.19, 21:00
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   hulo 28.10.19, 09:22
  Re Dirk: Gespräche Raum Bielefeld   Dirk63 28.10.19, 11:20
  Sorry   Molly8 13.9.19, 06:40
  Für mich sorgen   Molly8 13.9.19, 06:35
  Danach   Molly8 11.9.19, 10:37
  Nach dem Umzug   Molly8 7.9.19, 06:35
  Re: Nach dem Umzug   rose2 8.9.19, 17:19
  Re: Nach dem Umzug   Molly8 9.9.19, 05:46
  Vertraute Gefühle   Sammy2009 5.9.19, 00:37
  Re: Vertraute Gefühle   utel55 5.9.19, 08:42
  Re: Vertraute Gefühle   hora 5.9.19, 11:31
  Umzug letzter Teil   Molly8 3.9.19, 08:05
  Re: Umzug letzter Teil   Heike18 3.9.19, 10:26
  Re: Umzug letzter Teil   Treviris 3.9.19, 11:02
  Beerdigung   Ollichka 31.8.19, 19:29
  Re: Beerdigung   Pumbaline 31.8.19, 20:41
  Re: Beerdigung   Sonne68 1.9.19, 19:06
  Re: Beerdigung   hora 2.9.19, 13:59
  Umzug vorlezter Teil   Molly8 30.8.19, 17:39



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 10106254 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.35 Sekunden