Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Luthien
25.05.22
Sirmel
24.05.22
mondbeere
23.05.22
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Buki6318:59
Hiking18:53
lautlos18:45
aermchen2318:43
Animosi18:38
   
Besucher: 9229355
Communitymitglieder: 12790
Vereinsmitglieder: 385
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 26.05. 18:36
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

10 Jahre jung verwitwet e.V. Termine von jung verwitwet e.V.:
29.05.22 - offener Videochat für alle Interessierten
10.06.22 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
10.07.22 - Vereinswoche 2022
15.07.22 - MV-Wochenende 2022
29.09.22 - TeenTreffen ‚das 13.‘ Idingen-Bad Fallingbostel

In 36 Tagen wird (fast) alles neu!
Hier klicken für mehr Infos


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von MargotKa (7 Beiträge) am Freitag, 5.November.2021, 19:54.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Susanne,

    Deine Erwiderung an die Chorsängerin hätte von mir kommen können. Wir (über)leben in einer solchen Grenzsituation, so fern des "normalen" Lebens, so unter Daueranspannung, Angst und Verzweiflung - da sollten wir uns verzeihen, wenn manche Erwiderung zornig oder heftiger ausfällt als sonst.

    Mir ist es mehrfach passiert, gerade im ersten Jahr (jetzt im 2. Jahr kaum noch, zum Glück), dass mir die Nerven durchgegangen sind, mich der Zorn überkam bei manchen Reaktionen/Äußerungen von Freund:innen. Meist waren es Situationen, in denen ich nicht genug auf mich/auf meine Bedürfnisse geachtet hatte - da half mir der Zorn die Grenze zu setzen. Nicht alles davon konnte ich wieder kitten, das tut zusätzlich weh. Aber: Zorn ist Energie und Kraft! Es fühlte sich lebendig an. Damit komm ich besser klar, als mit den Phasen der inneren Versteinerung/Erstarrung.

    Aber es klingt danach, als ob du auch unabhängig von äußeren Situationen Zorn/Aggression empfindest. Ich habe das weniger, aber ich kann es gut nachvollziehen - als Reaktion auf das Ausgeliefertsein, das Nichts-unter-Kontrolle haben, das ungewollt-in-dieser-neuen-Situation-sein, dem "normalen" Leben entzogen sein, auf die Ungerechtigkeit des Lebens. Es wäre doch fast ein Wunder, wenn da nicht Zorn und Aggression auch auftauchen würden?

    Mir hat es geholfen, mich im Garten auszupowern oder meine ganze Verzweiflung rauszutanzen - und statt Zorn zu spüren, was mir für Energie zur Verfügung steht.

    Ah, und was ich so schwer erträglich finde ist das "in stiller Trauer". Das ist das, was in unserer Gesellschaft akzeptiert ist: stille Trauer. Aber die macht doch nur einen geringen Teil dessen aus, was man nach einem schmerzhaften Verlust spürt? Zumindest bei mir ist es so. Aber das ist für andere sehr verstörend (ich habe mich damit kaum jemandem gezeigt oder "zugemutet")

    Herzliche Grüße,

    Margot

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Bleu (56 Beiträge) am Montag, 1.November.2021, 06:49.

  kleine Schritte in mein neues Leben

    Wut und Zorn
    zur Traurigkeit und Verzweiflung mischen sich gerade neue Empfindungen.
    Seit einige Zeit empfinden mich Mitmenschen als aggressiv und aufbrausend. Ich mich bis vor ein paar Tagen aber nicht.
    Ich habe letzte Woche eine Chormitsängerin rüde vor den Kopf gestoßen, als sie mich fragte, mit welcher Methode ich so abgenommen hätte. Meine Antwort: mein Mann ist im März gestorben.

    In der Trauerberatung haben wir das thematisiert und seit dem wird dieses zornige Gefühl immer stärker.
    Es rumort. Ich weiß aber gar nicht gegen was sich diese Wut wendet.
    Die Heulerei der letzten Tage sehe ich mir heute morgen noch an.

    traurige Grüße
    Susanne

Beitrag von MargotKa (7 Beiträge) am Freitag, 5.November.2021, 19:54.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Susanne,

    Deine Erwiderung an die Chorsängerin hätte von mir kommen können. Wir (über)leben in einer solchen Grenzsituation, so fern des "normalen" Lebens, so unter Daueranspannung, Angst und Verzweiflung - da sollten wir uns verzeihen, wenn manche Erwiderung zornig oder heftiger ausfällt als sonst.

    Mir ist es mehrfach passiert, gerade im ersten Jahr (jetzt im 2. Jahr kaum noch, zum Glück), dass mir die Nerven durchgegangen sind, mich der Zorn überkam bei manchen Reaktionen/Äußerungen von Freund:innen. Meist waren es Situationen, in denen ich nicht genug auf mich/auf meine Bedürfnisse geachtet hatte - da half mir der Zorn die Grenze zu setzen. Nicht alles davon konnte ich wieder kitten, das tut zusätzlich weh. Aber: Zorn ist Energie und Kraft! Es fühlte sich lebendig an. Damit komm ich besser klar, als mit den Phasen der inneren Versteinerung/Erstarrung.

    Aber es klingt danach, als ob du auch unabhängig von äußeren Situationen Zorn/Aggression empfindest. Ich habe das weniger, aber ich kann es gut nachvollziehen - als Reaktion auf das Ausgeliefertsein, das Nichts-unter-Kontrolle haben, das ungewollt-in-dieser-neuen-Situation-sein, dem "normalen" Leben entzogen sein, auf die Ungerechtigkeit des Lebens. Es wäre doch fast ein Wunder, wenn da nicht Zorn und Aggression auch auftauchen würden?

    Mir hat es geholfen, mich im Garten auszupowern oder meine ganze Verzweiflung rauszutanzen - und statt Zorn zu spüren, was mir für Energie zur Verfügung steht.

    Ah, und was ich so schwer erträglich finde ist das "in stiller Trauer". Das ist das, was in unserer Gesellschaft akzeptiert ist: stille Trauer. Aber die macht doch nur einen geringen Teil dessen aus, was man nach einem schmerzhaften Verlust spürt? Zumindest bei mir ist es so. Aber das ist für andere sehr verstörend (ich habe mich damit kaum jemandem gezeigt oder "zugemutet")

    Herzliche Grüße,

    Margot

Beitrag von Hope21 (20 Beiträge) am Donnerstag, 11.November.2021, 15:44.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Hallo Ihr Leidensgenossen,

    ein halbes Jahr ist nun vergangen und ich bin froh, dass ich lese, dass die Nerven im 2. Jahr nicht mehr derart blank liegen. Mich nervt manches und manches, was vorher die Katastrophe gewesen wäre, ist mir völlig egal. Die Wahrnehmung verschiebt sich. Oder die Wichtigkeit. Wenn ich zurückdenke, wie sich unser Leben nach der Diagnose meines Mannes mit dem Glioblastom (bösartiger Hirntumor) innerhalb kürzerster Zeit veränderte. Ich möchte keinen einzigen Tag ab der Diagnosestellung zurück und ich hoffe ich habe zwischenzeitlich schon einiges an Trauerarbeit geschafft. Nun steht noch Geburtstag, Weihnachten, Silvester, Hochzeitstag bevor. Das werden sicherlich noch harte Tage werden. Gedanken, wie verbringe ich diese besonderen Tage, ohne, dass es in der Katastrophe endet. Ich fühle mich allein, obwohl ich nicht einsam bin - hab ja ein Kind, das mich braucht.

    Immer wieder kommen solche Depri-Tage auf. Ich mag auch gar nicht gerne zu Hause sein. Das nervt einerseits, andererseits würde ich am liebsten bloss daheim mich vergraben - kennt ihr das auch. Eigentlich passt in meinem Weltbild überhaupt nix mehr und dann stelle ich mir die Frage, wirds denn jemals besser werden?

    liebe Grüße

Beitrag von KSPK (35 Beiträge) am Samstag, 13.November.2021, 09:50.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Hope,

    du glaubst gar nicht wie gut ich dich verstehen kann. Nach der Diagnose lebt man mit einer Bleiplatte auf dem Herzen und das Leben hat jede Leichtigkeit verloren …
    Ich versuche möglichst in der Gegenwart zu leben und weder an die Vergangenheit noch an die Zukunft zu denken….
    Halte durch…
    Katrin

Beitrag von Hope21 (20 Beiträge) am Samstag, 13.November.2021, 18:02.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Hallo Katrin, vermutlich hast Du damit recht. Bloss nicht nachdenken müssen - heute dunkles Wetter, passend zu meiner Stimmung. Dann bin ich mit dem Rad in die Stadt gefahren. Dann sieht man wieder nur Familien oder Paare.....auch nicht besser, denn das führt einem wieder sein eigenes trauriges Schicksal vor Augen. Also dann wieder nach Hause und die Decke übern Kopf ziehen.

    Gestern habe ich mal wieder ein Trauercafe besucht. Da hats mir besser gefallen - komisch, wenn ich das jetzt schreibe.... war kann einem da besser gefallen - eigentlich nix. War immer noch die Jüngste in der Runde, aber wenigstens waren 2 Menschen dabei, die nur ein paar Jahre älter waren, als ich. Der Eine hat seine Frau vor über einem Jahr verloren und der Andere seinen 25jährigen Sohn. Der Papa, der seinen Sohn verloren hat, hat unter Tränen erzählt, dass er seit 1 1/2 Jahren nicht mehr arbeiten kann, dass er keine Freude mehr empfindet, dass seine Frau nicht darüber redet, dass er am liebsten alleine im Wald ist. Ich sag auch, Bleiplatte auf der Brust - genauso fühlt es sich an. Leben wir im hier und jetzt und hoffen auf ein gutes und wieder irgendwann glückliches Leben.

    Ganz liebe Grüße

Beitrag von Jasmin2 (1687 Beiträge) am Samstag, 13.November.2021, 13:04.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Hope u.a.,
    Ja, es wird besser werden, denn die extreme Anspannung und tiefste Trauer würde ja kein Mensch, kein Herz etc.auf Dauer überstehen. Wenn du diese besonderen anstehenden Tage alle mindestens 1mal ohne den Verstorbenen überstanden hast, kann es besser werden, wellenartig meist, mit vor und zurück eine Zeit lang. So ist meine persönliche Erfahrung jedenfalls und die von zig anderen hier im Forum.
    Ich konnte es mir auch lange nicht vorstellen, denn der Verstorbene bleibt ja weg, unwiderruflich- und doch lernt man sich daran anzupassen. Irgendwann wollte jedenfalls ich endlich diese mega Schwere loswerden, es kam letztendlich teils von allein und teils, weil ich mich immer mal wieder "zu neuen Ufern " aufgemacht habe, vieles an Unterstützung angenommen habe wie trauerberater, psychol. Beratungsstelle,Reha, Austausch hier und live u.v.m.
    Es ist ein längerer Weg- im Gehen legt sich der Weg vor die Füße (oder ähnlich fiel mir ein kalenderspruch vor die Füße)..

    Ich wünsche euch Mut und Zuversicht!!
    Liebe Grüße
    Jasmin

Beitrag von Hope21 (20 Beiträge) am Samstag, 13.November.2021, 18:08.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Hallo Jasmin, auf das hoffe ich und das spendet mir wieder Mut in der jetzigen Situation, dass das Leben wieder schön und lebenswert werden kann. War erst kürzlich wegen einer anderen banalen Sache beim Betriebsarzt. Letztlich bin ich dann in Tränen ausgebrochen und daraufhin habe ich der Ärztin mein Herz ausgeschüttet. Die banale Sache, war dann banal - sie nahm sich dann soviel Zeit für das Andere und viel Schlimmere. Ich gehen nächste Woche auch zu einer Psychologin. Das ist ein Angebot, meines Arbeitgebers. Dort kann ich zunächst 8 mal hingehen, wenn man sich in einer extremen Situation befindet usw. Ich probiere das auch aus. Wenn ich zurückdenke, wie schlimm es noch vor einigen Wochen war, muss ich doch feststellen, dass es leicht besser geht im Moment. Immerhin... stimmt mich das zuversichtlich, dass es irgendwann wieder besser geht.

    LG


Beitrag von Bleu (56 Beiträge) am Montag, 15.November.2021, 17:53.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Trauerwochenende in Katzwinkel

    Ich durfte, dank Hundebetreuung durch meinen Sohn zur Trauerinsel fahren.

    Wir alle sind mit gemischten Gefühlen angereist und so manche*r von uns plante schon eine mögliche spontane Abreise.
    Geblieben sind wir alle.

    Vielen lieben Dank an Jutta, Heike und Birgitta.

    Ich durfte tief eintauchen in meine Gefühle. Ich habe so viele Tränen geweint und so herzlich gelacht.

    Geborgen und getragen durch die wunderbare Gemeinschaft habe ich meinen Trauerpfad wieder aufgenommen.

    Es gibt so viele trauernde, wundervolle Menschen und ich bin dankbar, daß ich ein paar kennen lernen durfte.

    Susanne


Beitrag von Bleu (56 Beiträge) am Donnerstag, 18.November.2021, 19:21.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    tief unten

    Der Ewigkeitssonntag rollt auf mich zu.
    Unaufhaltsam folgt die Adventszeit, Weihnacht, Neujahr.
    Die Fürsorge für die mir anvertrauten Menschen überfordert mich mit dieser Aussicht kolossal.
    Für heute Nachmittag hatte ich mich mit meiner Schwester (18km Entfernung) bei meinen Eltern verabredet, um die Feiertagen und den Geburtstag meiner Mutter zu planen.
    Ergebnis war Schreierei meines, immer noch autoritär auftretenden Vaters und abwehrendes Gezeter der Schwester.
    Alle fühlen sich angeklagt und belastet.
    Ich hatte einen mittelmäßigen Zusammenbruch und nach zwei durchgeheulten Stunden bin ich geflohen.
    Was ist passiert?
    ich habe eine "Überlastungsanzeige" bei meiner Familie gemacht, habe versucht "Ich-Botschaften" zu senden, um Hilfe gebeten.
    Was kam heraus? Vorwürfe, hitzige Worte und ein
    erstaunter Vater, der mich "angeblich" nie so hat trauern gesehen.
    Ich weine eigentlich dauernd, wenn ich alleine bin. Im Wald beim Spaziergang, beim Autofahren.

    Es ist wieder da, das Gefühl untröstlich zu sein. Denn trösten könnte mich nur Thomas.
    Ich sehne mich so nach seinen Armen.

    es grüßt mein trauriges Herz
    Susanne

Beitrag von resi02 (28 Beiträge) am Donnerstag, 18.November.2021, 20:23.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Susanne,
    ich mache das ähnlich durch. Du sprichst mir aus der Seele. Keiner will nach der Beerdigung mehr hören, dass man Verständnis,Wärme und liebe Zuhörer braucht....sonst nix. Ich heule auch jeden Tag ohne Kontrolle. Als ich heute vom Friedhof ins Auto gestiegen bin, habe ich so geheult, das ich eine ganze Zeit nicht fahren konnte. Manche gehen gar nicht ans Telefon und rufen auch nicht zurück. Ich dachte immer, das sind unsere engen Freunde.
    Ich sehne mich rund um die Uhr nach meinem Schatz. Ich schlafe immer noch im Wohnnzimmer. Jede Nacht knarren die Dielen vor seinem Büro. Das habe ich vorher noch nie gehört.
    Ich umarme Dich und nehme Dich so wahr, wie Du bist und fühlst.
    LG Gundi

Beitrag von Bleu (56 Beiträge) am Sonntag, 26.Dezember.2021, 11:19.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Bald 9 Monate

    ich habe diesen Faden kleine Schritte in mein neues Leben genannt. Heute würde ich es anders nennen. Eigentlich ist es ein neues Kapitel im Lebensbuch. Ein großer Absatz ist zu Ende gegangen, sein Inhalt aber wirkt fort. In jeder Minute, jedem Gedanke, jedem Atemzug bedingt die schmerzlich vermisste Hauptperson mein Leben heute.
    Und das ist gut so.

    So schrecklich die letzten neun Monate waren, haben sie mir wunderbare Begegnungen mit anderen trauernden Menschen gebracht, sie haben mir wahre Freunde offenbart und, ja leider, meine Familie in ein kritischeres Licht gerückt.
    Sehr beeindruckt bin ich von den Menschen, die ob ihrer eigenen Trauergeschichte es immer wieder schaffen, mir meine schwarzen Stunden erträglich zu machen. Weil sie mit mir aushalten, weil ich immer ein offenes Ohr finde, weil keiner sagt, es ist ja bald alles gut.

    Immer noch untröstlich aber getragen durch Gemeinschaft grüße ich hier euch alle.

    Susanne

Beitrag von Bleu (56 Beiträge) am Freitag, 4.März.2022, 19:48.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Rückschritte?
    Das erste Jahr ohne Thomas ist bald zu Ende.
    Habe ich gedacht 2021 sei an Katastrophe nicht zu überbieten, schickt sich 2022 an, wohl mindestens genauso schlimm zu werden.
    Zu meiner Trauer um den Geliebten kommt die Angst um die eigene Gesundheit dazu. Meinem Bruder geht es gerade so schlecht, dass er in der Klinik ist.
    Der Krieg in der Ukraine ist so schrecklich, so so schlimm, alleine ist es kaum auszuhalten.

    Seit ein paar Tagen schlagen die Trauerwellen in Tsunamigröße über mir zusammen.
    Ich habe versucht Spendenkisten zu packen, habe die Kleidungsstücke dafür durchgesehen. Morgen räume ich mit Freunden den Kleingarten aus. Berge an Dingen müssen da weg.
    Heute hatte ich nochmal einen Termin beim Steinmetz, die Rohfassung vom Grabstein betrachten, Schrift und Laterne aussuchen.
    Zu Thomas Geburtstag in zwei Wochen soll der Stein dann endlich stehen. Endlich. Dann wird die Grabstelle also fertig werden. Warum macht mich das so unglaublich traurig?

    Mal wieder untröstlich
    Susanne

Beitrag von Caslen (44 Beiträge) am Freitag, 4.März.2022, 22:02.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Bleu,
    ich kann Dich so gut verstehen.
    Ich habe auch das Gefühl, dass jetzt insbesondere wo der Frühling naht und die Tage länger werden, ich wieder rückwärts statt vorwärts gehe.
    Die Sehnsucht ist so groß. Es sind jetzt bald 8 Monate ohne meinen Lebensmensch und der 34. Hochzeitstag naht.
    Ich bin so unendlich traurig und enttäuscht vom Leben.

    Wann wird es besser?
    Wie kann es besser werden, er kommt nie zurück.
    Traurige Grüße


Beitrag von Sammy2009 (637 Beiträge) am Samstag, 5.März.2022, 09:08.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Susanne,

    ich finde es gut, dass Du die Worte findest, um all Dein Inneres zu beschreiben. All Dein Tun tat ich auch und meine Gedanken und Gefühle waren gleich.

    Wenn ich auf den Grabstein blicke, kann ich die Tatsache über den Verlust real erfassen. Dort liegt mein Mann, der Mensch, mit dem ich so eng verbunden war, dass wir oft als Eins durch unser Leben gegangen sind.
    Mit dem Blick auf den Grabstein wird mir bewusst, dass dieses gemeinsame Leben geendet hat.
    Selbst jetzt, nach über 4 Jahren geschieht es, dass ich fassungslos davor stehe und es nicht glauben kann. Doch die eingemeißelten Daten zeigen die Tatsache.

    Es kann sein, dass Dich die Emotionen völlig überrollen. Dann wehre Dich nicht dagegen. Sie müssen durchlebt werden, wie alles andere auf diesem Weg auch.

    Fühle Dich gehalten in den Momenten der Gefühlstsunamis - gehalten in der allumfassenden Liebe...

Beitrag von Jasmin2 (1687 Beiträge) am Samstag, 5.März.2022, 14:53.

  Re: kleine Schritte in mein neues Leben

    Liebe Susanne,
    Ganz besonders schlimm habe ich die vier Wochen vor dem ersten Jahrestag des Todes meines Mannes in Erinnerung, ich war oft wie gelähmt, habe quasi alle Kraft zum reinen Überleben gebraucht, habe alles vom jahr vorher nochmal minutiös erlebt. Vor dem Jahrestag hatte ich mega Respekt . Und so oder ähnlich war es hier auch schon zigfach zu lesen.
    Von daher ist es quasi "normal ", dass es dir nun nochmal schlechter geht. Der Tag selbst war dann erstaunlicherweise nicht so schlimm wie die Wochen vorher, ich war dann eher erleichtert, dass ich dieses erste Jahr schon geschafft hatte.
    In den nächsten Jahren habe ich mir für die Zeit vor dem Jahrestag möglichst wenig vorgenommen und es wurde dann von Jahr zu Jahr leichter. Mittlerweile ist nur der Tag vorher noch etwas belasteter und trauriger, doch absolut kein Vergleich zu den ersten Jahren.
    Fällt dir vielleicht etwas ein, was du dir Gutes tun könntest? Womit du dich belohnen kannst?
    Liebe Grüße


  verwitwet.de - (fast) alles wird neu   Oliver 25.5.22, 20:40 gestern
  Lautes, inneres JA   Sammy2009 13.5.22, 20:21
  Schlimme Woche   Buki63 28.4.22, 17:14
  Re: Schlimme Woche   Amelie-99 28.4.22, 19:44
  Re: Schlimme Woche   Buki63 29.4.22, 18:40
  Re: Schlimme Woche   annaresi 28.4.22, 21:40
  Urlaub allein   Clelia 23.4.22, 17:34
  Re: Urlaub allein   Jasmin2 23.4.22, 18:48
  Re: Urlaub allein   maks2708 23.4.22, 19:09
  Re: Urlaub allein   Caslen 24.4.22, 00:29
  Re: Urlaub allein   Carlchen65 24.4.22, 11:30
  Re: Urlaub allein   Clelia 24.4.22, 16:38
  Re: Urlaub allein   Jufrika 24.4.22, 17:17
  Re: Urlaub allein   Holzkopf 24.4.22, 18:41
  Re: Urlaub allein   Mause 25.4.22, 16:56
  Verschiedene Welten   KSPK 23.4.22, 14:36
  Re: Verschiedene Welten   Amelie-99 23.4.22, 17:06
  Re: Verschiedene Welten   Jasmin2 23.4.22, 18:45
  Re: Verschiedene Welten   Amelie-99 25.4.22, 15:26
  Re: Verschiedene Welten   Caslen 24.4.22, 00:18
  Re: Verschiedene Welten   Ashara 23.4.22, 18:52
  Re: Verschiedene Welten   Sammy2009 25.4.22, 16:57
  Tag 26 ohne Paul   Martini69 15.4.22, 11:04
  Re: Tag 26 ohne Paul   Clelia 15.4.22, 12:59
  Re: Tag 26 ohne Paul   Jasmin2 15.4.22, 14:29
  Re: Tag 26 ohne Paul   Martini69 16.4.22, 00:10
  Re: Tag 26 ohne Paul   Clelia 16.4.22, 08:24
  Re: Tag 26 ohne Paul   Martini69 16.4.22, 16:47
  Re: Tag 26 ohne Paul   Jasmin2 18.4.22, 19:21
  Re: Tag 26 ohne Paul   Martini69 18.4.22, 21:15
  Re: Tag 26 ohne Paul   Oliver 18.4.22, 18:02
  Re: Tag 26 ohne Paul   Ina70 20.4.22, 16:13
  Re: Tag 26 ohne Paul   Martini69 20.4.22, 19:38
  Radiosendung SWR1 RLP   Holzkopf 15.4.22, 10:21
  Alles ist anders...   Ronjacat 13.4.22, 21:43
  Re: Alles ist anders...   Sammy2009 14.4.22, 06:45
  Re: Alles ist anders...   Ronjacat 14.4.22, 08:29
  Re: Alles ist anders...   Sammy2009 14.4.22, 10:00
  Re: Alles ist anders...   Clelia 14.4.22, 19:42
  Re: Alles ist anders...   Holzkopf 14.4.22, 13:14
  Re: Alles ist anders...   Ronjacat 16.4.22, 06:06
  Das 5. mal Ostern ohne IHN   Sammy2009 9.4.22, 16:42
  Re: Das 5. mal Ostern ohne IHN   Caslen 9.4.22, 19:20
  Re: Das 5. mal Ostern ohne IHN   Clelia 9.4.22, 21:07
  Re: Das 5. mal Ostern ohne IHN   Nafets 10.4.22, 12:38
  Re: Das 5. mal Ostern ohne IHN   Jasmin2 10.4.22, 20:04
  Re: Das 5. mal Ostern ohne IHN   Sammy2009 12.4.22, 13:43
  Ups   conny2 8.2.22, 15:32
  Urlaub für Verwitwete   Kasata 3.2.22, 19:44
  Re: Urlaub für Verwitwete   Anja3101 3.2.22, 22:38
  Re: Urlaub für Verwitwete   RehTse 4.2.22, 12:15
  Re: Urlaub für Verwitwete   Springlein 5.2.22, 22:28
  Re: Urlaub für Verwitwete   Holzkopf 6.2.22, 11:00
  Re: Urlaub für Verwitwete   utel55 7.2.22, 08:13
  Re: Urlaub für Verwitwete   utel55 7.2.22, 08:14
  Re: Urlaub für Verwitwete   Harmonie64 8.2.22, 15:14
  Re: Urlaub für Verwitwete   blackeyes 7.2.22, 14:18
  Re: Urlaub für Verwitwete   Clelia 8.2.22, 10:00
  Re: Urlaub für Verwitwete   alina 8.2.22, 15:01
  Trauergruppe - Erfahrungen?    M-1981 31.1.22, 14:05
  Re: Trauergruppe - Erfahrungen?    Jasmin2 31.1.22, 17:04
  Re: Trauergruppe - Erfahrungen?    Caslen 31.1.22, 22:31
  Über Trauer und Trauern   Sansibar 25.1.22, 21:37
  Re: Über Trauer und Trauern   Sammy2009 26.1.22, 06:59
  Re: Über Trauer und Trauern   utel55 26.1.22, 09:50
  Re: Über Trauer und Trauern   Sansibar 26.1.22, 10:56
  Re: Über Trauer und Trauern   Caslen 26.1.22, 20:06
  Re: Über Trauer und Trauern   conny2 27.1.22, 14:07
  Re: Über Trauer und Trauern   Sansibar 27.1.22, 20:08
  2022   malcolm 5.1.22, 17:51
  Re: 2022   blackeyes 5.1.22, 22:17
  Urlaub?   Stoffel 2.1.22, 20:37
  Re: Urlaub?   Bleu 3.1.22, 08:34
  Re: Urlaub?   Aufbruch 3.1.22, 14:11
  Re: Urlaub?   Kasata 3.1.22, 18:16
  Re: Urlaub?   Caslen 4.1.22, 08:19
  Re: Urlaub?   Jasmin2 4.1.22, 10:42
  Guten Rutsch   KatoVigles 31.12.21, 16:45
  Re: Guten Rutsch   conny2 31.12.21, 17:34
  Re: Guten Rutsch   KatoVigles 2.1.22, 18:04
  Re: Guten Rutsch   KatoVigles 2.1.22, 18:06
  Re: Guten Rutsch   conny2 3.1.22, 14:32
  Wann wird es besser?    KSPK 29.12.21, 18:09
  Re: Wann wird es besser?    Bleu 29.12.21, 19:12
  Re: Wann wird es besser?    Mause 29.12.21, 19:23
  Re: Wann wird es besser?    Clelia 29.12.21, 21:43
  Re: Wann wird es besser?    conny2 30.12.21, 13:48
  Re: Wann wird es besser?    blackeyes 30.12.21, 15:18
  Re: Wann wird es besser?    Clelia 30.12.21, 20:36
  Re: Wann wird es besser?    annaresi 30.12.21, 21:37
  Re: Wann wird es besser?    colva 16.1.22, 20:00
  Re: Wann wird es besser?    blackeyes 16.1.22, 21:43
  Re: Wann wird es besser?    colva 17.1.22, 12:06
  Re: Wann wird es besser?    colva 17.1.22, 12:12
  Re: Wann wird es besser?    blackeyes 17.1.22, 13:26
  Re: Wann wird es besser?    Caslen 17.1.22, 15:07
  Re: Wann wird es besser?    blackeyes 17.1.22, 16:38
  Re: Wann wird es besser?    Caslen 17.1.22, 20:13
  Re: Wann wird es besser?    Jasmin2 17.1.22, 20:30
  Re: Wann wird es besser?    Caslen 17.1.22, 20:54
  trotz Allem: Weihnachten   Clelia 24.12.21, 09:53
  Re: trotz Allem: Weihnachten   Mause 24.12.21, 14:30
  Re: trotz Allem: Weihnachten   Sammy2009 25.12.21, 10:33
  Re: trotz Allem: Weihnachten   annaresi 25.12.21, 16:55
  Hallo    Andrea82 16.12.21, 11:13
  Re: Hallo    maks2708 16.12.21, 17:32
  10 Monate vergangen   KatoVigles 11.12.21, 22:35
  Vaterlos -wie kann man helfen   KSPK 27.11.21, 21:52
  Re: Vaterlos -wie kann man helfen   SarahL 28.11.21, 10:19
  Re: Vaterlos -wie kann man helfen   Alanna 28.11.21, 12:35
  Re: Vaterlos -wie kann man helfen   KSPK 28.11.21, 22:02
  Beschissen - ja, immer noch!   Andyana87 22.11.21, 14:00
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   conny2 22.11.21, 15:40
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   RehTse 22.11.21, 17:15
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 10:56
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   Nafets 23.11.21, 12:26
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 13:36
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 14:00
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   Mause 23.11.21, 16:39
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 17:44
  Was bin ich ohne Dich ?   Nafets 17.11.21, 00:39
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   blackeyes 17.11.21, 15:15
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   Nafets 18.11.21, 23:09
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   blackeyes 19.11.21, 09:18
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   KatoVigles 21.11.21, 19:41
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   Harmonie64 17.11.21, 16:59
  kleine Schritte in mein neues Leben   Bleu 1.11.21, 06:49
  urlaub nach dem tot des partners   malcolm 27.10.21, 20:06
  Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 10.10.21, 20:48
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 00:33
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 11.10.21, 05:45
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 22:32
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 13.10.21, 20:06
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 15.10.21, 21:06
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 16.10.21, 20:35
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 17.10.21, 18:18
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 17.10.21, 19:01
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 17.10.21, 21:25
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Jasmin2 18.10.21, 10:37
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 21.10.21, 21:16
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   RehTse 22.10.21, 11:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 22.10.21, 21:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 25.10.21, 07:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Kekirlu 11.10.21, 20:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 21:54
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 14.10.21, 21:24
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Bleu 15.10.21, 18:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 15.10.21, 21:39
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 15.10.21, 21:16
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 15.10.21, 21:59
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   conny2 11.10.21, 15:28
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 11.10.21, 21:50
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 12.10.21, 13:59
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 13.10.21, 15:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 13.10.21, 19:30
  Bin neu hier   Hope21 3.10.21, 21:00
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 4.10.21, 18:56
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 07:20
  Re: Bin neu hier   KSPK 4.10.21, 20:47
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 07:10
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 5.10.21, 19:45
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 21:49
  Re: Bin neu hier   utel55 6.10.21, 08:43
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 6.10.21, 11:01
  Re: Bin neu hier   utel55 5.10.21, 11:31
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 13:53
  Re: Bin neu hier   KSPK 6.10.21, 20:35
  Fernsehsendung im ZDF   Holzkopf 20.9.21, 21:41
  Re: Fernsehsendung im ZDF   yvba71 20.9.21, 22:36
  Re: Fernsehsendung im ZDF   Oliver 21.9.21, 10:24
  Witwenrente und Minijob   maks2708 19.9.21, 16:31
  Re: Witwenrente und Minijob   Nafets 19.9.21, 22:21
  Re: Witwenrente und Minijob   Clelia 20.9.21, 00:13
  Re: Witwenrente und Minijob   KatoVigles 20.9.21, 17:01
  Re: Witwenrente und Minijob   Jasmin2 21.9.21, 09:01
  Re: Witwenrente und Minijob   Flinty48 22.9.21, 11:52
  Re: Witwenrente und Minijob   maks2708 25.9.21, 20:18
  Re: Witwenrente und Minijob   Motte9 22.10.21, 02:59
  Re: Witwenrente und Minijob   annaresi 22.10.21, 18:59
  Re: Witwenrente und Minijob   Motte9 23.10.21, 00:36
  Re: Witwenrente und Minijob   KatoVigles 27.10.21, 10:03
  Re: Witwenrente und Minijob   maks2708 27.10.21, 13:46
  7 Monate vergangen   KatoVigles 15.9.21, 17:54
  20 Jahre nach 9/11   Nafets 14.9.21, 21:56
  Re: 20 Jahre nach 9/11   Holzkopf 15.9.21, 10:40
  Trauer   babsi56 21.8.21, 10:37
  Re: Trauer   Dani2019 21.8.21, 13:57
  Re: Trauer   babsi56 21.8.21, 15:28
  Re: Trauer   RehTse 23.8.21, 11:17
  Ein Lob an uns !   Mia26121 27.7.21, 20:10
  Re: Ein Lob an uns !   Andyana87 29.7.21, 22:49
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 30.7.21, 15:26
  Re: Ein Lob an uns !   yvba71 29.7.21, 23:14
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 30.7.21, 15:29
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 30.7.21, 20:33
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 1.8.21, 12:49
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 1.8.21, 18:27
  Re: Ein Lob an uns !   Nafets 3.8.21, 00:24
  Re: Ein Lob an uns !   Jasmin2 3.8.21, 10:04
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 4.8.21, 14:58
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 4.8.21, 21:15
  Re: Ein Lob an uns !   Ulli68 22.8.21, 09:59
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 22.8.21, 15:30
  Jetzt hören   blackeyes 27.7.21, 10:10
  Re: Jetzt hören   conny2 27.7.21, 16:57
  Re: Jetzt hören   Holzkopf 27.7.21, 17:47
  Re: Jetzt hören   conny2 27.7.21, 18:39
  Re: Jetzt hören   Holzkopf 27.7.21, 20:07



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2021 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.01.2021 wurde diese Seite 37124977 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.38 Sekunden