Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Literatur
Prosa und Gedichte Prosa und Gedichte
Fachliteratur Fachliteratur
Bestseller BestsellerBestseller
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
katrin200212:47
   
Besucher: 7704080
Communitymitglieder: 11513
Vereinsmitglieder: 418
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 15.10. 11:47
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Fachliteratur
Datenbankeinträge insgesamt: 440
Ratgeber Ratgeber Kinder Kinderbücher Erfahrungen Trauer sonstige sonstige Bücher Musik
Titel P.S. Ich liebe Dich *
Literatur-Id 221
Autor 1 Ahern, Cecilia
Autor 2Stüh, Christine
ISBN 3810501409
Kategorie sonstigeBücher
Buchdeckel P.S. Ich liebe Dich Zum Bestellen (*) einfach auf den Buchdeckel oder auf den Titel klicken.
Kurzbeschreibung Als Buch oder Hörbuch
Der Einfachheit halber übernehme ich mal den
Amazon-Text – mich hat das Buch berührt und ich
mochte die Mischung aus lockerem Schreiben
und tiefen, sehr bekannten Emotionen:

Holly und Gerry hatten einen einfachen Plan: Sie
wollten für den Rest ihres Lebens
zusammenbleiben. Hollys Mann Gerry ist tot, ein
Gehirntumor. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine
weiterleben soll. Sie ist erst 29, und ihr Leben
scheint zu Ende. Doch dann entdeckt sie, dass
Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe
geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly, für jeden
Monat eine ... Cecelia Ahern schreibt so tief
berührend über Liebe und Trauer und dabei so
lebendig über das Glück, wie wir es noch nie
gelesen haben.

Über den Autor
Cecelia Ahern, geboren 1981, ist die Tochter des
irischen Ministerpräsidenten. Sie studierte Film in
Dublin und schrieb schon als Kind Geschichten.
Ihr erster Roman ›P.S. Ich liebe Dich‹ erscheint
zeitgleich in über 15 Sprachen.
Rezensionen Auszug aus P.S. Ich liebe Dich von Cecilia Ahern,
Christine Strüh. Copyright © 2004. Abdruck erfolgt
mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber.
Alle Rechte vorbehalten.

>Gerry, mach das Licht aus!« Kichernd sah Holly
ihrem Mann beim Ausziehen zu. Er tanzte im
Zimmer herum, als wollte er einen Striptease
vorführen, und knöpfte sich ganz langsam mit
seinen langen, schmalen Fingern das Hemd auf.
Dann zog er die linke Augenbraue hoch, fixierte
Holly, ließ das Hemd von der Schulter rutschen,
fing es mit der rechten Hand auf und schwenkte
es über dem Kopf.
Wieder musste Holly kichern.
»Das Licht ausmachen? Damit du das alles
verpasst?« Er grinste frech und ließ seine
Muskeln spielen. Holly fand, dass er allen Grund
gehabt hätte, eitel zu sein, was er zum Glück nicht
war. Sein Körper war kräftig und gut
proportioniert, mit langen, muskulösen Beinen -
Ergebnis der Stunden im Fitnessstudio. Zwar war
er mit seinen eins sechsundsiebzig nicht sehr
groß, aber doch groß genug, dass Holly sich mit
ihren eins zweiundsechzig neben ihm sicher
fühlte. Sie liebte es, dass ihr Kopf genau bis unter
sein Kinn reichte, wenn sie sich umarmten. Dann
spürte sie, wie sein Atem leise durch ihre Haare
strich und sie am Kopf kitzelte. Ihr Herz tat einen
Sprung, als er seine Boxershorts herunterzog,
mit den Zehenspitzen auffing und zu Holly
hinüberschleuderte. Die Unterhose landete auf
ihrem Kopf.
»Na ja, wenigstens ist es hier drunter etwas
dunkler«, prustete sie. Er schaffte es immer, sie
zum Lachen zu bringen. Wenn sie müde und
verärgert von der Arbeit nach Hause kam, hatte
er immer ein offenes Ohr für ihr Gejammer. Sie
stritten sich selten, und enn doch, dann ging es
meistens um irgendwelche blöden Kleinigkeiten,
über die sie später lachen mussten. Wer den
ganzen Tag das Verandalicht angelassen hatte
zum Beispiel, oder wer abends vergessen hatte,
den Wecker zu stellen.
Gerry beendete seinen Striptease und hechtete
ins Bett. Dort kuschelte er sich an sie und stopfte
seine eiskalten Füße unter ihre Beine, um sie
aufzuwärmen. »liiih! Gerry, du hast ja Eisklötze
statt Füße!« Sie wusste ganz genau, dass er in
dieser Position nicht gewillt war, sich auch nur
einen Zentimeter vom Fleck zu rühren.
»Gerry«, sagte sie mit warnender Stimme.
»Holly«, äffte er sie nach.
»Hast du nicht was vergessen?«
»Nicht dass ich wusste«, antwortete er frech.
»Und was ist mit dem Licht?«
»Ach ja, das Licht«, meinte er schläfrig und fing
laut an zu schnarchen.
»Gerry!«
»Gestern Abend musste ich aufstehen und es
ausmachen, das weiß ich noch genau.«
»Ja, aber du hast vor einer Sekunde noch direkt
neben dem Lichtschalter gestanden.«
»Ja ... vor einer Sekunde«, wiederholte er müde.
Holly seufzte. Sie hasste es, wieder aufstehen zu
müssen, wenn sie es sich im Bett schon richtig
gemütlich gemacht hatte. Man musste über den
kalten Holzfußboden zum Lichtschalter und dann
im Dunkeln wieder zurücktapsen. Sie brummelte
vorwurfsvoll.
»Ich kann das nicht jeden Abend für dich
erledigen, weißt du, Holly. Vielleicht bin ich
irgendwann nicht mehr da, und was dann?«
»Dann schick ich meinen neuen Mann los«, gab
Holly von oben herab zurück, während sie
versuchte, seine kalten Füße wegzuschieben.
»Ha!«
»Oder ich vergesse einfach nicht mehr, das Licht
auszumachen, bevor ich ins Bett krieche.«
Gerry schnaubte. »Das halte ich für nicht sehr
wahrscheinlich, meine Liebste. Da musste ich
schon einen Zettel am Lichtschalter hinterlassen,
bevor ich dahinscheide.«
»Wie rücksichtsvoll von dir. Aber es wäre mir
lieber, du würdest mir dein Geld hinterlassen.«
»Und einen Zettel auf der Heizung«, fuhr er
unbeirrt fort.
»Ha, ha.«
»Und einen auf der Milchpackung.«
»Du bist wirklich sehr komisch, Gerry.«
»Ach ja, und an den Fenstern, damit du sie
morgens nicht aufmachst und die Alarmanlage
auslöst.«
»Hey, warum hinterlässt du mir in deinem
Testament nicht eine Liste mit Anweisungen,
wenn du glaubst, ich bin ohne dich so
aufgeschmissen?«
»Keine schlechte Idee«, lachte er.
»Na gut, dann mach ich jetzt eben das blöde Licht
aus.« Widerwillig kroch Holly aus dem Bett,
schnitt eine Grimasse, als ihre Füße den eiskalten
Boden berührten, und knipste flink das Licht aus.
Dann streckte sie die Arme aus und tastete, sich
durch die Dunkelheit zurück zum Bett.
»Hallo? !!! Holly, bist du noch da? Ist jemand da
draußen, draußen, draußen?«, rief Gerry in die
Finsternis.
»Ja, ich bin da, aaaautsch!«, jaulte sie, als sie mit
dem Zeh gegen den Bettpfosten stieß. »Scheiße,
Scheiße, Scheiße, verdammte Scheiße, blöder
Mist!«
Unter der Bettdecke hörte sie Gerry kichern.
»Nummer zwei auf meiner Liste: Achte auf den
Bettpfosten ...«
»Ach, halt den Mund, Gerry, und hör mit diesem
morbiden Scheiß auf«, fauchte Holly, während sie
sich ihren armen verletzten Fuß hielt.
»Soll ich dein Füßchen küssen, damit es nicht
mehr so wehtut?«, bot er großzügig an.
»Nein, ist schon okay«, entgegnete sie traurig.
»Wenn ich meine Füßchen nur hier zu dir stecken
kann, damit sie warm werden ...«
»Aaaaah! Verdammte Hacke, die sind eiskalt!«
»Hi hi hi«, kicherte sie gemein.
Link auf diese Seite /baseportal/literatur/fachlitausgabe&cmd=all&detailId=221
Dieser Titel wurde von Hippolina empfohlen.
Die mit * gekennzeichneten Links, sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst, unterstützt du verwitwet.de, weil amazon dann eine kleine Provision zahlt. Der Preis ändert sich dadurch für dich nicht!

Der Titel "P.S. Ich liebe Dich" wurde bisher 4300 mal aufgerufen.



Registrierte Besucher können an dieser Stelle Bemerkungen oder Fragen ins Literaturforum stellen, wenn sie eingeloggt sind. Hier muss ganz viel blinder Text stehen, damit die Zellen auch richtig breit gezogen werden, sonst sieht das ganze ziemlich unschön aus. Und das will ja keiner, oder?
Zu diesem Vorschlag gibt es 14 Beiträge im Forum
>P.S. Ich liebe Dich von moodindigo am 16.2.2016, 10:55
>P.S. Ich liebe Dich von speranza am 04.6.2006, 10:41
>P.S. Ich liebe Dich von Horoskop am 19.2.2006, 03:51
      Re: P.S. Ich liebe Dich von cilly49 am 20.2.2006, 17:40
      Re: P.S. Ich liebe Dich von ElkeMa am 27.2.2006, 19:31
>P.S. Ich liebe Dich von beee am 28.8.2005, 12:24
      Re: P.S. Ich liebe Dich von cilly49 am 01.9.2005, 14:55
      Re: P.S. Ich liebe Dich von mycandy am 24.10.2005, 20:30
>P.S. Ich liebe Dich von Trixi am 29.3.2004, 23:50
>P.S. Ich liebe Dich von Krisja am 29.3.2004, 23:26
      Re: P.S. Ich liebe Dich von Tos am 07.12.2004, 19:02
          Re: P.S. Ich liebe Dich von mgr55 am 13.1.2005, 09:02
              Re: P.S. Ich liebe Dich von Tos am 13.8.2005, 21:08
                  Re: P.S. Ich liebe Dich von Yella am 15.8.2005, 22:21
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 578842 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.03 Sekunden